Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

#zukunftsort_vhs - Volkshochschule als Ort der Demokratie / DVV macht zum Superwahljahr 2024 Erfolgsgeschichten aus der Volkshochschulwelt sichtbar

16.04.2024 - Politik (Wahlen, Verbände, Schule)

Bonn (ots) -

Im Superwahljahr 2024 wächst die gesellschaftliche Sorge vor einem deutlichen Rechtsruck. Die Europawahl, aber auch die Kommunal- und Landtagswahlen in Deutschland könnten zu einem erheblichen Zuwachs an Einfluss für politische Kräfte führen, die Grundwerte des Zusammenlebens wie den Respekt vor der Menschenwürde, Toleranz und Pluralismus missachten. Darin liegt eine Gefahr für die freiheitliche Demokratie. Rechtsextreme propagieren auf Kosten der Humanität und des gesellschaftlichen Friedens Scheinsicherheit in Zeiten des Umbruchs und Scheinlösungen für soziale Probleme. Im Gegensatz dazu befähigen Volkshochschulen (vhs) Menschen, mit komplexen Herausforderungen konstruktiv umzugehen. Sie fördern gleichermaßen Offenheit für die Welt wie regionale Identität und bilden Menschen für die digitale Lebens- und Arbeitswelt weiter. So wirken sie auf vielfältige Art und Weise Frust, Resignation und der Anfälligkeit für Extremismus entgegen.

Um ihren Einsatz, aber auch den unverzichtbaren Wert der vhs für die Demokratiesicherung bekannt zu machen, veröffentlicht der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) ab dem 16. April 2024 auf seiner neuen Kampagnenseite www.zukunftsort-vhs.de fortlaufend Erfolgsbeispiele aus dem Alltag der Volkshochschule und macht sie durch Storytelling einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Volkshochschulen verteidigen die Demokratie und machen Menschen zukunftsfähig

Demokratische Werte fördern, Resilienz und Gemeinschaftsgefühl stärken, Perspektiven schaffen: In drei Kategorien berichtet der DVV in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden und den vhs bundesweit über bewährte und außergewöhnliche Angebote vor Ort, die in Form oder Inhalt zukunftsweisend sind. Dabei werden nicht nur Aktivitäten aus der Politischen Bildung aufgegriffen, sondern auch Angebote aus anderen Fachbereichen, die Resilienz im Umgang mit Krisen stärken und dabei helfen, andere Sichtweisen zu verstehen. Aufgezeigt wird aber auch, wie vhs konkret dazu beitragen, soziale und wirtschaftliche Probleme in der Kommune oder der Region zu lösen, zum Beispiel Einführungen in die digitale Welt für Ältere oder Kooperationen zwischen vhs und ortsansässigen Unternehmen zur Vermittlung von Zukunftskompetenzen an Beschäftigte. Und nicht zuletzt steht auch das internationale Engagement der vhs im Fokus, mit dem sie in Zusammenarbeit mit Partner*innen weltweit Menschen in Krisen- und Umbruchssituationen Möglichkeitsräume öffnen. Zu Aktionstagen wie dem Weltalphabetisierungstag oder dem Digitaltag sowie anlässlich des Erscheinens einschlägiger Studien zur gesellschaftlichen Lage in Deutschland, z.B. des Armutsberichts, soll auch über das Jahr 2024 hinaus aufgezeigt werden, wie Volkshochschulen Menschen dazu befähigen, ihre Lebenssituationen zu verbessern.

#zukunftsort_vhs: Demokratie vermitteln, Demokratie verteidigen, Demokratie feiern!

Neben dem Sichtbarmachen der "gelebten" Demokratie aus dem vhs-Alltag zeigt sich der DVV aber auch auf anderen Ebenen aktiv in seinem Engagement für die Zukunftssicherung von Demokratie und Volkshochschularbeit. Er bildet Allianzen mit gleichgesinnten Akteur*innen, um Impulse in die Zivilgesellschaft zu senden und beteiligt sich an öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie dem Demokratiefest zu 75 Jahren Grundgesetz in Berlin.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Deutscher Volkshochschul-Verband, übermittelt durch news aktuell