Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

World Cybercrime Index: Globale Brennpunkte für Cyberkriminalität / Martin Krämer von KnowBe4

22.04.2024 - Wirtschaft (Internet, Analyse, ITSecurity)

Berlin (ots) -

In unserer heutigen Ära verlagert sich die Kriminalität zunehmend ins Digitale, wobei die Zahl der Cyberbedrohungen in den letzten Jahren dramatisch angestiegen ist. Zur Identifikation der Länder mit dem höchsten Niveau an Cyberkriminalität wurde nun von einem Forschungsteam der erste World Cybercrime Index (https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0297312) entwickelt.

An der Spitze dieses Indexes, der Länder mit dem höchsten Niveau an Cyberkriminalität identifiziert, stehen Länder wie Russland, die Ukraine, China, die USA und Nigeria. Für Deutschland und die EU bedeutet dies, dass sie ihre Strategien zur Cybersicherheit überprüfen und gegebenenfalls anpassen müssen, um sich gegen mögliche Bedrohungen aus diesen Ländern wirksam zu schützen.

Der Index erweist sich als entscheidend für die strategische Zuweisung von Ressourcen im Kampf gegen Cyberbedrohungen. Durch die Identifikation der Hauptzentren der Cyberkriminalität können sowohl öffentliche als auch private Akteure ihre Sicherheitsmaßnahmen gezielt anpassen, sich auf die am stärksten betroffenen Regionen konzentrieren und gleichzeitig Ressourcen in weniger gefährdeten Bereichen einsparen. Es wurden 92 Experten für Cyberkriminalität weltweit befragt, die verschiedene Länder nach fünf Hauptkategorien der Cyberkriminalität bewerteten - nicht nur basierend auf dem Umfang, sondern auch auf der Raffinesse und den Fähigkeiten der Cyberkriminellen.

Der World Cybercrime Index repräsentiert einen entscheidenden Fortschritt im Verständnis und in der Bekämpfung der Cyberkriminalität auf globaler Ebene. Diese Erkenntnisse sind von unschätzbarem Wert, da sie nicht nur zur Entwicklung effektiverer Sicherheitsstrategien beitragen, sondern auch dazu, die digitale Welt insgesamt sicherer zu gestalten.

Um das Risiko von Cyberangriffen zu minimieren, ist es entscheidend, dass Unternehmen weltweit nicht nur in technologische Lösungen investieren, sondern auch in die Schulung ihrer Mitarbeiter.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: KnowBe4, übermittelt durch news aktuell