Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Vulkanausbruch und Tsunami: Steigende Opferzahlen - Einsatzteam unterstützt medizinische Helfer von lokalem Partner / HUMEDICA SCHICKT HELFER NACH INDONESIEN

23.12.2018 - Vermischtes (Medizin, Hilfsorganisation, Katastrophe)

Kaufbeuren (ots) - Der Ausbruch des Vulkans Anak Krakatau sowie ein resultierender Unterwassererdrutsch haben einen gewaltigen Tsunami ausgelöst, der vor wenigen Stunden ohne Vorwarnung auf die indonesische Küste traf. Die Zahl der Todesopfer steigt leider aktuell, unzählige Verletzte warten auf Hilfe, die großflächigen Zerstörungen lassen Erinnerungen an den verheerenden Tsunami vom 26.12.2004 aufkommen.

Die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica, seit Juni von der WHO als "Emergency Medical Team" zertifiziert, hat sich entschlossen, einHelferteam zur Unterstützung medizinischer Einsatzkräfte des lokalen Partners "Alpha Omega" nach Indonesien zu entsenden.

Die Situation nach dem Tsunami ist weiterhin unübersichtlich, sehroffensichtlich aber ist längst, dass Tausende Menschen, die diese Katastrophe unmittelbar miterlebten, dringend auf Hilfe angewiesen sind. "Wir haben die Situation sehr genau im Blick, auch dank unsererPartner von der lokalen Hilfsorganisation 'Alpha Omega'", erklärt humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß. "Unser Team wird die Soforthilfe der Kollegen am Ort mit unserer großen Expertise unterstützen können, ähnlich wie bereits bei den vergangenen Erdbebenin diesem Jahr."

Für humedica in den Einsatz gehen werden am morgigen Heiligabend der belgisch-indonesische Mediziner Dr. Alexander Jouwena (Heusden, Belgien), Dr. Hansi Sobez (Soyen) sowie der erfahrene Koordinator undOP-Pfleger Klaus Ruhrmann (Rheda-Wiedenbrück).

humedica bittet die Bevölkerung um gezielte Unterstützung für diesen herausfordernden Einsatz über www.humedica.org/spende. WeitereInformationen bietet die Organisation über alle bekannten Ausspielkanäle.

MEDIENINFO:

Es besteht die Möglichkeit zu Interviews mit den Einsatzkräften auf dem Weg zum Flughafen München sowie zu direkter Begnung am Flughafen. Zudem wird es zu einem späteren Zeitpunkt auch Footage ausdem Einsatzgebiet geben. Bei Interesse bitte Pressesprecher Steffen Richter über untenstehende Koordinaten kontaktieren.

Medienkontakt:STEFFEN RICHTERPressesprecherSachgebietsleiter KommunikationF 08341 966 148 45C 0151 71 31 1988M s.richter@humedica.org

Original-Content von: humedica e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: www.presseportal.de