Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

VoltR bringt 4 Millionen Euro auf, um die Wiederaufbereitung von Lithiumbatterien in Europa zu industrialisieren

24.06.2024 - Wirtschaft (Wirtschaft, IT, Umwelt, Energie, Computer, Öl, Finanzen)

Angers, Frankreich (ots/PRNewswire) -

VoltR (https://www.voltr.tech/en), ein französischer Hersteller von nachhaltigen französischen Lithium-Batterien, kündigt ein Fundraising in Höhe von 4 Millionen Euro an, um seine Verfahren zu industrialisieren. Bei dieser Seed-Finanzierungsrunde konnte das Deeptech unter anderem auf die Beteiligung von C4 Ventures, Exergon, Pays de la Loire Participations und Anjou Amorçage zählen.

VoltR wird die Entwicklung seiner Pilotanlage, die Industrialisierung der Prozesse, die Forschung und Entwicklung sowie die Einstellung von Experten fortsetzen. Eine Finanzierungsrunde der Serie A in Höhe von mehreren zehn Millionen Euro ist bereits angelaufen und soll bis zum vierten Quartal 2024 abgeschlossen sein.

Auf ökologische Herausforderungen und die europäische Souveränität reagieren

Die Energie- und Industriewende und insbesondere die Elektrifizierung des Energiesystems führen zu einer steigenden Nachfrage nach Batterien, für deren Herstellung Rohstoffe wie Lithium mit besonders energie- und wasserintensiver Gewinnung benötigt werden. So ist der CO2-Fußabdruck, der bei der Herstellung einer klassischen Batterie erzeugt wird, wesentlich größer als der eines wiederaufbereiteten Produkts. Deshalb hat es sich VoltR zur Aufgabe gemacht, den Wert von Batterien zu maximieren, indem sie einer neuen Verwendung zugeführt werden.

Nachhaltige Batterien mit hoher Leistung

VoltR wurde 2022 gegründet und hat auf Künstlicher Intelligenz basierende Technologien und Verfahren entwickelt, welche die Charakterisierung, Neuzuordnung der Zellen und dann die Wiederaufbereitung von Batterien ermöglichen. Aus gebrauchten Produkten, die durchschnittlich 80 % ihrer Speicherkapazität bewahren, stellt VoltR Batterien her, die für verschiedene Sektoren bestimmt sind. Da sie dieselben Erwartungen an Qualität und Kapazität erfüllen wie neue Batterien, übertrifft ihre Leistung manchmal die von neuen Produkten.

«Unser Ziel ist es, eine europäische Kreislaufwirtschaft für Lithiumbatterien aufzubauen, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Das größte Lithiumvorkommen ist nicht in den Minen verborgen, sondern bei uns. », so Alban Regnier, Vorsitzender und Gründer von VoltR.

VoltR hat eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 2 Millionen Euro abgeschlossen. Das Start-up wurde u. a. von C4 Ventures und Exergon unterstützt. VoltR erhielt außerdem Mittel von Pays de la Loire Participations und Anjou Amorçage. Außerdem sicherte sich VoltR weitere 2 Millionen Euro in Form eines Mix aus Darlehen und Zuschüssen.

Camille Bouget / camille.bouget@voltr.tech

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2445238/4776373/VoltR_Logo.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/voltr-bringt-4-millionen-euro-auf-um-die-wiederaufbereitung-von-lithiumbatterien-in-europa-zu-industrialisieren-302179279.html

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: VoltR, übermittelt durch news aktuell