Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Vereinbarkeit mit Verantwortung: 306 Organisationen für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik geehrt

18.06.2024 - Wirtschaft (Arbeit, Beruf, Hochschule, Familie)

Frankfurt (ots) -

- 26. Zertifikatsverleihung mit Schirmherrin, Bundesfamilienministerin Lisa Paus MdB

Arbeitgeber, die sich für die Vereinbarkeit von Beruf bzw. Studium, Familie und Privatleben engagieren, sind verantwortungsvolle Arbeitgeber. Das beweisen die 306 Organisationen, die in der heutigen 26. Zertifikatsverleihung der berufundfamilie mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet wurden - dem strategischen Managementinstrument zur nachhaltigen Gestaltung einer vereinbarkeitsfördernden Organisationskultur. Die 119 Unternehmen, 151 Institutionen und 36 Hochschulen durchliefen in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich den strukturierten Auditierungsprozess der berufundfamilie Service GmbH, die auf eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung zurückgeht.

Überreicht wurden die als Qualitätssiegel geltenden Zertifikate zum audit berufundfamilie und audit familiengerechte hochschule von der Schirmherrin des audit, Bundesfamilienministerin Lisa Paus MdB. Zu den Gratulanten zählten zudem Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider, Inhaber des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing und Dialogmarketing an der Steinbeis-Hochschule und Zertifizierungsbeauftragter des berufundfamilie-Kuratoriums.

Bundesfamilienministern Lisa Paus MdB betonte: "Die zertifizierten Unternehmen, Institutionen und Hochschulen zeigen Verantwortungsbewusstsein, dass ihre Beschäftigten leichter Familie und Beruf vereinbaren können. Sie sind damit nicht nur Vorbilder für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen in Deutschland. Sie profitieren auch im Wettbewerb um die besten Fachkräfte und tragen zu einer modernen, familienbewussten Arbeitswelt bei. Ich gratuliere allen Zertifikatsträgern und -trägerinnen, die sich auf diesen Weg gemacht haben, die noch am Anfang stehen oder die schon länger dabei sind und sich Jahr für Jahr verbessern und weiterentwickeln."

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, unterstrich auf der Zertifikatsfeier, die unter dem Motto "Verantwortung reloaded: Wer, was, wieviel?" stand: "Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die sich im audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule für die Work- bzw. Study-Life-Balance engagieren, übernehmen Verantwortung dafür, Vereinbarkeit als Strategiethema zu setzen und voranzutreiben. Sie füllen diese Verantwortung systematisch mit Leben, so dass Familien- und Lebensphasenbewusstsein zu einem Motor ihrer Kultur wird. In dieser zeigen sie sich auch für den adäquaten Umgang mit individuellen Bedarfen ihrer Mitarbeitenden und ggf. Studierenden verantwortlich - und damit für die Funktions- bzw. Überlebensfähigkeit ihres Betriebs. Das ist einmalig!"

Die Zertifikatsempfänger 2023/2024 in Zahlen

42 der insgesamt 306 ausgezeichneten Organisationen erhielten erstmals das Zertifikat zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule. 27 der aktuellen Zertifikatsempfänger ließen sich zum zweiten und 32 zum dritten Mal erfolgreich auditieren, um die Entwicklung ihrer vereinbarkeitsfördernden Arbeits- und ggf. Studienbedingungen systematisch voranzutreiben.

Mindestens zum vierten Mal zertifiziert sind 205 Organisationen. Mit ihrem langjährigen (ab neun Jahren) Engagement für die Work- bzw. Study-Life-Balance sicherten sie sich das Zertifikat mit Prädikat. 48 Organisationen erhielten ihr viertes, 60 ihr fünftes, 61 ihr sechstes und 28 ihr siebtes Zertifikat. Acht Organisationen wurden mit dem achten Zertifikat zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet. Neben dem Bischöflichen Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Christophorus-Kliniken GmbH, dem Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen und der INOSOFT AG zählt dazu die Semper idem Underberg AG, die sich 1999 das erste Zertifikat zum audit sicherte und der Arbeitgeber ist, der am längsten mit dem Managementinstrument nutzt.

Von dem Engagement der 306 aktuellen Zertifikatsempfänger für die Vereinbarkeit von Beruf bzw. Studium, Familie und Privatleben können 690.100 Beschäftigte und 375.200 Studierende profitieren. Die komplette Liste der Zertifikatsempfänger 2023/2024 ist abrufbar unter https://t.ly/Oxgt1. Statistische Angaben sind hinterlegt unter https://t.ly/L_69y.

Die jetzt ausgezeichneten Organisationen sind Teil des Netzwerks von aktuell 975 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die derzeit nach dem audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule zertifiziert sind. Die Übersicht über alle Zertifikatsträger ist einsehbar im Downloadbereich auf der berufundfamilie-Website (z.B. Reiter Zertifikat > Zertifikatsträger).

Das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule ist das zentrale Angebot der berufundfamilie Service GmbH und beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Arbeits-, Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten. Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Das audit familiengerechte hochschule wird seit 2002 angeboten. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach jeweils drei Jahren können zweimal im Rahmen von Re-Auditierungen weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Daran (erstmalig nach neun Jahren) schließt sich das Dialogverfahren an. Nur bei erfolgreicher Durchführung des Dialogverfahrens darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen. Seit 1998 wurden nahezu 2.000 Organisationen mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft - BDA, BDI, DIHK und ZDH - empfohlen wird. Bundesfamilienministerin Lisa Paus MdB trägt die Schirmherrschaft für das audit. www.berufundfamilie.de

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: berufundfamilie Service GmbH, übermittelt durch news aktuell