Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Trendyol plant den Eintritt in den ukrainischen Markt

02.02.2024 - Wirtschaft (Einzelhandel, Internet, Wirtschaft, IT, E-Commerce, Computer, Finanzen, Online Medien, Banken, Handel)

Istanbul (ots/PRNewswire) -

Trendyol, die führende E-Commerce-Plattform in der Türkei, die eine breite Palette von Produkten und Herstellern mit einem internationalen Publikum verbindet, plant den Eintritt in den ukrainischen Markt.

Dieser Schritt folgt den jüngsten erfolgreichen Markteinführungen von Trendyol in Deutschland, Aserbaidschan, den Golfstaaten und dem mittel- und osteuropäischen Markt (CEE).

Der Präsident der Trendyol-Gruppe, Çağlayan Çetin, nahm diese Woche in der Ukraine an einer Reihe von Treffen mit der Ersten Stellvertretenden Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin der Ukraine, Yulia Svrydenko, dem Minister für Strategische Industrien der Ukraine, Alexander Kamyshin, und Haluk Bayraktar, dem Geschäftsführer von Baykar, dem führenden türkischen Technologieunternehmen, teil.

Die Erste Stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin der Ukraine, Yulia Svrydenko, brachte ihre Freude über das Treffen mit dem Präsidenten der Trendyol Group, Çağlayan Çetin, und dem Geschäftsführer von Baykar, Haluk Bayraktar, zum Ausdruck: „Es ist wichtig, dass türkische Unternehmen jetzt bereit sind, in der Ukraine zu investieren, ohne auf das Ende des Krieges zu warten. Ihr Interesse geht über den schnell voranschreitenden High-Tech-Sektor und die Verteidigungsindustrie in Kriegszeiten hinaus. Es besteht auch ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit in der Logistik und auf dem Markt mit Schwerpunkt auf dem Export. Wir haben Möglichkeiten zur Verbesserung unserer Zusammenarbeit und zum Aufbau stärkerer wirtschaftlicher Beziehungen erkundet. Ich glaube, dass ein verstärkter Handel dazu beitragen kann, unsere Nationen einander näher zu bringen."

Das Engagement von Trendyol, eine nahtlose und bequeme E-Commerce-Erfahrung zu bieten, gepaart mit seinem Einsatz für die Förderung des Wirtschaftswachstums durch grenzüberschreitenden Handel, positioniert das Unternehmen als einen Schlüsselakteur in der laufenden Entwicklung des internationalen E-Commerce.

Trendyol sieht ein großes Potenzial in der Ukraine mit ihrem sich schnell entwickelnden E-Commerce-Markt, einem Interesse an türkischen Produkten und der Möglichkeit, ukrainischen Marken sowohl nationale als auch internationale Märkte zu öffnen, indem es seine erstklassige digitale Infrastruktur und seine wachsende internationale Präsenz nutzt.

Während sich das Unternehmen in neue Märkte vorwagt, bleibt Trendyol seiner Mission treu, Verbraucher mit Produzenten zu verbinden und in digitale und logistische Infrastrukturen zu investieren, wie z. B. in sein Lager in Polen, das mit einer Lagerkapazität von 3 Mio. Einheiten eine wichtige regionale Rolle spielt.

Informationen zu Trendyol Trendyol wurde 2010 gegründet und ist die führende E-Commerce-Plattform in der Türkei und eine der besten E-Commerce-Plattformen der Welt. Trendyol, das erste Decacorn-Unternehmen der Türkei, schafft weiterhin Werte, indem es eines der bahnbrechenden F&E-Zentren der Türkei, Trendyol Tech, unterhält, das am schnellsten wachsende Logistiknetzwerk der Türkei, Trendyol Express, den Sofortlieferdienst für Lebensmittel und Mahlzeiten, Trendyol Go, und die größte Plattform für Secondhand-Waren in der Türkei, Dolap. Trendyol erreicht auch Kunden in Aserbaidschan, Deutschland, Bulgarien, Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn, Rumänien, Griechenland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Katar, Kuwait, Bahrain und Oman sowie in 27 europäischen Ländern über trendyol.com/de und in mehr als 100 Ländern über Wholesale-Partnerplattformen. Trendyol ermöglicht inländischen Herstellern auch den E-Export in mehr als 100 Länder.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2333115/Trendyol.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/trendyol-plant-den-eintritt-in-den-ukrainischen-markt-302052158.html

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Trendyol, übermittelt durch news aktuell