Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Tony Elumelu Foundation akzeptiert Bewerbungen für fünfte Runde des mit 100 Mio. $ dotierten Programms zur Förderung des Unternehmertums

02.01.2019 - Wirtschaft (Computer, Bildung, Netzwerk, Hochschule, Banken, Arbeitsmarkt)

Lagos, Nigeria (ots/PRNewswire) -

- Bewerbungen müssen auf TEFConnect.com eingereicht werden, die größte digitale Networking-Plattform für afrikanische Unternehmer

- Bereits 4.470 Teilnehmer haben von dem Programm profitiert

- Für die 4. Runde sind 150.000 Bewerbungen aus dem ganzen afrikanischen Kontinent eingegangen

Die Tony Elumelu Foundation, die größte in Afrika gegründete und mit afrikanischen Mitteln finanzierte philanthropische Organisation, akzeptiert ab sofort Bewerbungen für ihr TEF Entrepreneurship Programme 2019.

Im Rahmen dieses Programms werden 100 Mio. $ dafür aufgebracht, innerhalb von zehn Jahren 10.000 afrikanische Unternehmer zu finden, auszubilden, zu betreuen und zu finanzieren, mindestens 1.000.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen und mindestens 10 Mrd. $ an neuen gewerblichen Einnahmen in ganz Afrika zu erwirtschaften. Das TEF Entrepreneurship Programme, bereits in seinem 5. Jahr, hat 4.470 Unternehmer mit einem maßgeschneiderten und durchdachten Auswahl-, Schulungs- und Implementierungsprozess unterstützt, um in allen 54 afrikanischen Ländern messbare und nachhaltige positive Veränderung herbeizuführen.

Bewerben können sich herausragende afrikanische Unternehmer, die Startups mit hohem Wachstumspotenzial führen, sowie Geschäftsinhaber mit transformativen Ideen. Insbesondere Kandidaten mit den Sprachen Französisch, Arabisch und Portugiesisch sowie Unternehmerinnen werdengesucht.

Inspiriert von Tony Elumelus ökonomischer Philosophie des "Afrikapitalismus" und seiner Vision, Glück zu institutionalisieren und Perspektiven für eine neue Generation afrikanische Unternehmer zudemokratisieren, hat die Stiftung eines der weltweit ehrgeizigsten Programme zur Förderung des Unternehmertums aufgelegt. Ausgewählte Unternehmer aus vergangenen Jahren haben in ihren Firmen und Gemeinden transformative Veränderung herbeigeführt. Dabei profitierten sie von den 7 Programmpfeilern: Startkapital in Höhe von5.000 $; Schulung in Geschäftsentwicklung; persönliches Mentoring; Zugang zu TEFConnect; panafrikanische Treffen; Mitgliedschaft im TEF-Netzwerk; sowie Teilnahme am jährlichen TEF Entrepreneurship Forum, die größte Zusammenkunft des unternehmerischen Ökosystems in Afrika.

Gründer Tony O. Elumelu, CON, sagte: "Der private Sektor muss der Motor des wirtschaftlichen Wandels in Afrika sein. Aber dieser Sektorkann sein volles Potenzial nur dann entfalten, wenn alle Unternehmer mitgenommen werden. Wie appellieren an alle Beteiligten - politische Entscheidungsträger, Wirtschaftsgrößen und Entwicklungsagenturen -, sich für eine bessere Zukunft für unsere jungen Afrikaner einzusetzen, die Intellekt, Können und Leidenschaft bewiesen haben. Wenn sie Erfolg haben, profitiert davon ganz Afrika. Das TEF Entrepreneurship Programme ist mit Abstand das wirkungsvollste Programm meines Lebens und ist Teil meiner Vision, Afrika durch Unternehmertum zu verändern."

Parminder Vir, CEO der Tony Elumelu Foundation, sagte: "Unsere Unternehmer stehen beispielhaft für das Bemühen der Stiftung, den wirtschaftlichen Wandel in Afrika voranzutreiben. Dazu appellieren wir an die Intelligenz, das Können und den Einfallsreichtum der Afrikaner. Alle jungen Afrikaner sind eingeladen, diese einmalige Chance zu nutzen."

Die Stiftung hat vor nicht allzu langer Zeit interaktive Sitzungenfür junge afrikanische Unternehmer mit dem französischen Präsidenten Macron, Kenias Präsident Uhuru Kenyatta und Ghanas Präsident Nana Akufo-Addo ausgerichtet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das gesamte unternehmerische Ökosystem zu unterstützen - von den Unternehmern selbst über Regierungen, die für günstige Rahmenbedingungen sorgen müssen, bis hin zu Kapital, Beratung und - vielleicht am wichtigsten - Zugang und Kontakte."

Das TEF Entrepreneurship Programme steht Bürgern und Personen mit Aufenthaltsberechtigung in sämtlichen afrikanischen Ländern offen, die Unternehmen in Afrika betreiben, welche maximal drei Jahre alt sind. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Bewerbungen werden nach verschiedenen Kriterien beurteilt, darunter: Machbarkeit, Skalierbarkeit und Wachstumspotenzial des Produkts bzw. der Dienstleistung; Marktchancen für die Idee/das Gewerbe; Kompetenz in Finanzthemen; Führungspotenzial sowie unternehmerisches Können.

Bewerbungen müssen auf TEFConnect eingereicht werden (http://www.tefconnect.com), die größte digitale Networking-Plattformfür afrikanische Unternehmer.

Quelle: www.presseportal.de