Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Stellungnahme der Zuckerwirtschaft zum "Ernährungsreport 2019"

09.01.2019 - Wirtschaft (Unternehmen, Gesundheit, Verbraucher, Industrie, Handel)

Berlin (ots) - Anlässlich der Veröffentlichung des "Ernährungsreports 2019" des Bundesernährungsministerium (BMEL) erklärt Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker e.V. (WVZ):

"Der heute von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner veröffentlichte Ernährungsreport 2019 zeigt: Die Verbraucher wollen sich gesund ernähren. Unsere, ebenfalls von Forsa durchgeführte Studie(1) zeigt zudem: Verbraucher erwarten, dass dort, wo Zucker in Lebensmitteln reduziert wird, auch die Kalorien deutlich runter gehenmüssen. Aktuell ist das in der Regel nicht der Fall. Deswegen steht die Reduktion der Energiezufuhr zu Recht auch im Fokus der Reduktions- und Innovationsstrategie des BMEL. Denn im Kampf gegen Übergewicht zählen nur die Kalorien."

(1)Forsa-Umfrage: Verbraucher wollen, dass Zuckerreduktion zu deutlicher Kalorienreduktion führt. (Juli 2018), http://ots.de/Zx58EQ

Über die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V. (WVZ):

Die WVZ ist die zentrale Organisation der deutschen Zuckerwirtschaft. Ihr gehören die Verbände der 28.000 Rübenanbauer, die vier Zucker erzeugenden Unternehmen und Firmen des Zuckerhandels an. Sie vertritt die gemeinsamen Interessen insbesondere auf den Gebieten Anbau und Verarbeitung von Zuckerrüben, Zucker und Nebenerzeugnissen, Zuckermarkt- und Agrarpolitik sowie Außenhandelsrecht und Handelspolitik.

Quelle: www.presseportal.de