Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Shenyang setzt sich dafür ein, ein erstklassiges Geschäftsumfeld zu schaffen

08.01.2019 - Wirtschaft (Banken)

Shenyang, China (ots/PRNewswire) - Shenyang hat als zentrale Stadtim Nordosten Chinas in den letzten Jahren eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um das Niveau der Verwaltung und angebotenen Dienstleistungen der Lokalregierung anzuheben. Mit einem Bekenntnis zu Revitalisierung und Entwicklung will Shenyang eine Stadt mit einemerstklassigen Geschäftsumfeld werden.

Auf der Pressekonferenz unter dem Motto "Die Entwicklung der Privatwirtschaft fördern" am 02. Januar 2019 erklärte Yan Zhanfeng, Direktor des Büros für die Gestaltung des Geschäftsumfelds von Shenyang, dass Shenyang sich in den letzten zwei Jahren zunehmend dafür eingesetzt hat, ein neues Geschäftsumfeld zu schaffen.

Das Problem "Geschäftsumfeld", vor allem im Norden Chinas, war voreinigen Jahren deutlich ins Blickfeld gerückt. Angesichts der geringen Qualität einiger Prüfungen und Genehmigungsdienstleistungen,der hohen Kosten des Managens von Unternehmen und mangelnder behördlicher Glaubwürdigkeit hatte man sich früher Gedanken gemacht, ob eine Investition in Shenyang der richtige Weg war.

Einer Bekanntgabe der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Shenyang-Kommunalausschusses zufolge (Publicity Department, Shenyang Municipal Committee) hat Shenyang in diesen zwei Jahren eine Reihe fundamentaler und konkreter Maßnahmen ergriffen, diese ungünstigen Bedingungen abzustellen.

Chen Wenxian, Präsident der Handelskammer Guangdong in Shenyang: "Wir erkennen, dass die Regierung gewillt ist; erkennen, dass sie Maßnahmen ergreift". Auch erklärte er, dass sich das Geschäftsumfeld von Shenyang allmählich verbessert. Ende letzten Jahres veröffentlichte Shenyang einen offenen Brief an Privatunternehmer derStadt, der auf die wichtigsten Problemfelder von Unternehmen und Gesellschaft einging und in klarer Weise eine Reihe von Abhilfen vorschlug, um Investitionen und die geschäftliche Entwicklung in Shenyang anzuregen.

Wei Lande, President und CEO von Brilliance BMW Automobile Co. LTD, gab letztes Jahr bekannt, dass die BMW-Gruppe ihr Geschäft in Shenyang ausbauen würde und dass das einzige Motorenwerk außerhalb Europas in Shenyang ansässig gewesen sei. Auch äußerte er sich lobend: "Wir haben keine negativen Erfahrungen in der Zusammenarbeit gemacht und haben Vertrauen in die Zukunft."

Statistiken des Entwicklungs- und Reformausschusses von Shenyang (Shenyang Development and Reform Commission) zeigen, dass die Anlageinvestitionen im Zeitraum Januar bis November 2018 um 16,4 Prozent gestiegen sind. Die Zahl der Projekte im Umfang von über 100 Millionen Yuan war von 600 zu Beginn Jahres auf später 1.074 gestiegen - verglichen mit demselben Zeitraum des Vorjahres eine Steigerung von 70,2 Prozent. In der Zwischenzeit wächst auch der Markt immer weiter. Bis Ende November 2018 waren in der Stadt 161.000neue Gesellschaften eingetragen worden.

Yan Zhanfengs Einführung zufolge wird sich Shenyang auf drei Aspekte mit einer Anzahl konkreter Maßnahmen zur Verbesserung des Geschäftsumfelds konzentrieren: die Standardisierung von Regierungsangelegenheiten, die Erneuerung der Plattform für Regierungsdienstleistungen und die Institutionalisierung von Regierungsdienstleistungen. Shenyang wird zudem umfassend die Eigenentwicklung von Abteilungen für Regierungsdienstleistungen stärken und zugleich das Betriebs- und Management-Niveau anheben.

"Shenyang konzentriert sich darauf, Regierungsmanagement und -Dienstleistungen zu verbessern und langfristige Mechanismen zugunsten eines hochwertigen und effizienten Geschäftsumfelds umzusetzen. Damit will die Stadt ein Geschäftsumfeld schaffen, das "unternehmensfreundlich ist, Unternehmen Sicherheit bietet sowie eineFülle von Unternehmen anzieht" - und will die Entwicklung der lokalenWirtschaft und Gesellschaft im Ganzen vorantreiben", so Yan Zhanfeng.

Shenyang setzt sich dafür ein, bis Ende dieses Jahres das Niveau der führenden 50 Ökonomien der Weltbank zu erreichen und eine der Städte mit erstklassigem Geschäftsumfeld zu werden.

Quelle: www.presseportal.de