Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

rbb-exklusiv: Wagenknecht zum Ukraine-Krieg: "Sollten ein Angebot machen, die Waffenlieferungen einzustellen."

19.03.2024 - Politik (Krieg, Interview, Ukraine, Rüstung)

Berlin (ots) -

BSW-Parteichefin Sahra Wagenknecht plädiert im Ukraine-Krieg weiterhin für Waffenstillstandsverhandlungen. Im rbb24 Inforadio forderte sie erneut einen Stopp westlicher Waffenlieferungen an die Ukraine:

"Ich finde, wir sollten ein Angebot machen, die Waffenlieferungen einzustellen, wenn Moskau im Gegenzug einem sofortigen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen zustimmt. Allerdings muss man dann von Selenskyj verlangen, dass auch er zu Verhandlungen bereit ist."

Wagenknecht betonte, trotz der Waffenlieferungen habe sich die Situation der Ukraine nicht verbessert:

"Es ist heute schlechter und schwerer, eine gute Lösung für die Ukraine zu finden, aber wenn wir es nicht versuchen, wird sich die Situation für die Ukraine weiter verschlechtern."

Deutschland laufe Gefahr, sich immer tiefer in diesen Krieg hineinziehen zu lassen, so Wagenknecht weiter. Nachdem die USA kaum noch Waffen in die Ukraine lieferten, sei Deutschland inzwischen deren größter Waffenlieferant.

Wagenknecht.

Das ganze Interview: Wagenknecht zu Russland unter Putin: "Wir müssen sehen, dass wir irgendwie miteinander klar kommen" | rbb24 Inforadio (https://www.inforadio.de/rubriken/interviews/2024/03/19/putin-wahl-russland-umgang-sahra-wagenknecht-bsw.html)

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell