Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Private Pflege und Wohlfahrt bei den Gehältern gleichauf / bpa-Landesgruppe Bremen setzt Arbeitsvertragsrichtlinien auf Niveau der Wohlfahrtstarife in Kraft

19.12.2018 - Politik (Soziales, Arbeit, Beruf)

Bremen (ots) - Private Pflegedienste und Heime in Bremen setzen ein neues transparentes und landesweit identisches Gehaltssystem für Pflegekräfte um. Die im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. organisierten Pflegeunternehmen hatten zuvor für einheitliche Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) und eine Entgelttabellevotiert. "Die Gehälter unserer bpa-AVR liegen auf dem gleichen Niveauwie der Tarifvertrag der Wohlfahrtsverbände in Bremen", erklärt der bpa-Landesvorsitzende Sven Beyer.

Mit der Umsetzung der AVR machen die privaten Pflegeträger in Bremen die attraktiven Arbeitsbedingungen in ihren Diensten und Einrichtungen transparent. "Unsere Mitgliedsunternehmen behalten damit aber auch die Freiheit, über die Mindesttarife der Entgelttabelle hinaus zu bezahlen", so Beyer. Damit seien die AVR deutlich besser geeignet, um Pflegekräften, im Gegensatz zu starren Tarifverträgen, gezielte Anreize zu bieten.

Das Gehalt sei allerdings nur einer von vielen wichtigen Aspekten bei der Gestaltung eines guten Arbeitsumfeldes, erklärt der bpa-Landesvorsitzende: "Pflegeunternehmen gestalten ihre Arbeitsverhältnisse ohnehin schon so attraktiv wie möglich, um die begehrten Fachkräfte gewinnen und halten zu können. Nur so war es möglich, in den letzten zwei Jahren rund 100.000 zusätzliche Jobs in der Pflege zu schaffen und zu besetzen."

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über100 in Bremen) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Dasinvestierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Quelle: www.presseportal.de