Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

NORMA: Umweltschutz mit Einkaufstüten aus Gras / Discounter aus Nürnberg beschleunigt den aktiven Plastikverzicht (FOTO)

19.12.2018 - Wirtschaft (Umwelt, Verbraucher, Kunststoff, Handel)

Nürnberg (ots) -

Konsequente Vermeidung von Plastik, bei NORMA folgt hier Schritt auf Schritt: Ab sofort stellen die bundesweiten NORMA-Filialen ihren Kunden auch Einkaufstüten aus Graspapier zur Verfügung, um überflüssigen Kunststoff noch schneller zu reduzieren. Der Discounteraus Nürnberg lässt aktuell alle Verpackungsformen umweltverträglich optimieren - einsparen, wiederverwerten und recyceln heißt das klare Unternehmensziel.

Was die neuen Graspapier-Einkaufstüten auszeichnet, tut der Umweltgut: Sie bestehen zu mindestens 40 Prozent aus einer Frischfaser auf Grasbasis und nur zu maximal 60 Prozent aus Holzzellstoff, was bedeutet, dass diese Rohstoffe nachwachsen und jede Tüte komplett recycelbar und sogar kompostierbar ist. Deswegen kommt auch die Aufbereitung dieser rein natürlichen Materialien ohne Einsatz chemischer Zusatzstoffe aus. Zugleich stammen die von NORMA eingesetzten Graspapiere bevorzugt aus sogenannten Ausgleichsflächen,deren Gras nicht für die Fütterung von Viehbeständen verwendet wird. Das bringt den nächsten großen Vorteil, weil dieses Gras in keiner Konkurrenz zum Tierfutter steht.

Für Nachhaltigkeit, Umweltschutz und ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft einzutreten ist ein von NORMA aktiv verfolgtes Unternehmensziel. Schon jetzt beträgt der Anteil an wiederverwerteterFolie, PET-Materialien und Crunchware (das sind entwertete PET-Flaschen sowie Dosen aus den in den Filialen bereitgestellten Rücknahmeautomaten) im direkten Einflussbereich des Discounters aus Nürnberg über 98 Prozent. Zu den konsequenten Maßnahmen, um den Kunststoff so weit wie möglich zu reduzieren, zählt auch der Graspapier-Einsatz im Obst & Gemüse-Verkauf: So können NORMA-Kunden etwa Bio-Tomaten oder Bio-Äpfel in umweltschonender Graspapier-Verpackung kaufen, überall im Unternehmen werden kunststoffhaltige Umverpackungen kontinuierlich abgebaut.

Die NORMA-Geschäftsleitung teilt aktuell mit: "Das kurzfristige Verringern aller Verpackungsmengen aus Kunststoff wird in unserem Unternehmen forciert. Wir analysieren und prüfen mit allen eingebundenen Lieferanten und Partnern sorgfältig, wo bereits die nächsten Einsparpotenziale bestehen."

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit über 1.450 Filialen am Markt. Im Online-Shop NORMA24.de finden die Kunden neben attraktiven Nonfood-Warenwelten mit über 20.000 Artikeln z. B. auch Top-Weine, die günstigsten Nah- und Fernreisen oder aktuellste Produkte zur Telekommunikation.

Quelle: www.presseportal.de