Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Neuer kaufmännischer Geschäftsführer bei Thyssengas / Dr. Thomas Becker wird neuer kaufmännischer Geschäftsführer von Thyssengas

01.07.2024 - Wirtschaft (Personalie, Energie, Bild, Gas)

Dortmund (ots) -

Dr. Thomas Becker ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer der Thyssengas GmbH. Er übernimmt die Ressorts Finanzen, Personal, IT und Einkauf. Er folgt auf Jörg Kamphaus, der das Unternehmen nach 18 Jahren verlässt.

Dr. Becker stößt zu einem spannenden Zeitpunkt zum Unternehmen. Thyssengas befindet sich an einem Wendepunkt: Statt Erdgas sollen künftig Wasserstoff und andere grüne Gase durch die Leitungen fließen. Zu den zentralen Herausforderungen für den neuen kaufmännischen Geschäftsführer gehören das Management des Personalaufbaus und die Steuerung des internen Veränderungsprozesses im Rahmen des Wasserstoff-Hochlaufs.

Hilko Schomerus, Aufsichtsratsvorsitzender der Thyssengas GmbH, betont: "Dr. Thomas Becker war als kaufmännischer Geschäftsführer zunächst der NCG und später der THE als Marktgebietsverantwortlicher im deutschen Gasmarkt auch in den vergangenen Jahren eng mit den Themen der Branche verbunden. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm einen ausgewiesenen Experten gewinnen konnten, der über langjährige Erfahrung in der Führung von Unternehmen der regulierten Energieversorgung verfügt."

Dr. Thomas Becker zu seiner Berufung: "Thyssengas ist ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit vielversprechenden Perspektiven - eins ist klar: Wir haben in den kommenden Jahren große Pläne. Unser Ziel ist es, die Transformation hin zu Wasserstoff und anderen grünen Gasen erfolgreich zu gestalten. Gleichzeitig gilt es, im Erdgasgeschäft unserem Versorgungsauftrag nachzukommen. Als kaufmännischer Geschäftsführer freue ich mich darauf, gemeinsam mit dem Thyssengas-Team das Unternehmen in eine grüne Zukunft zu führen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Dekarbonisierung Deutschlands zu leisten."

Dr. Thomas Becker ist seit 1996 in der Energiewirtschaft tätig und kennt auch das Unternehmen Thyssengas bereits aus persönlicher Erfahrung. Nach verschiedenen Managementpositionen innerhalb des RWE-Konzerns stieß er 2004 erstmals zu Thyssengas, wo er zuletzt als Prokurist unter anderem für die Unternehmensentwicklung zuständig war. 2015 wechselte der promovierte Betriebswirt als kaufmännischer Geschäftsführer zu NetConnect Germany (NCG). Zuletzt war er drei Jahre als Chief Financial Officer und Mitglied der Geschäftsführung der neu gegründeten Trading Hub Europe (THE) tätig.

Die aktuelle Thyssengas-Geschäftsführung besteht somit aus Dr. Thomas Gößmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Dr. Thomas Becker, kaufmännischer Geschäftsführer.

Über Thyssengas

Die Thyssengas GmbH ist ein deutscher Fernleitungsnetzbetreiber. Hauptsitz des Unternehmens, das im Jahr 2021 sein 100-jähriges Bestehen gefeiert hat, ist Dortmund. Thyssengas betreibt ein rund 4.400 Kilometer langes Gasnetz - zum Großteil in Nordrhein-Westfalen, einzelne Leitungen aber auch in Niedersachsen. Darüber werden sowohl nachgelagerte Verteilnetzbetreiber als auch Industriebetriebe und Kraftwerke versorgt. Für die klimaneutrale Zukunft setzt Thyssengas auf den gasförmigen Energieträger Wasserstoff. Der Dortmunder Netzbetreiber engagiert sich dazu in zahlreichen Initiativen. Gleichzeitig investiert er gezielt in die Umstellung seines Leitungssystems, um einen schnellen Wasserstoff-Hochlauf als Teil der Energiewende möglich zu machen. An sieben Standorten im Netzgebiet beschäftigt das Unternehmen aktuell rund 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Tendenz steigend.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Thyssengas GmbH, übermittelt durch news aktuell