Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Neue Kunden für Online-Reiseservices durch Zahlungsoption "Kauf auf Rechnung"

12.06.2019 - Wirtschaft (Tourismus, Wirtschaft, Finanzen, Freizeit, Reise, Volkswirtschaft, Vermischtes, Lifestyle)

Wien (ots) - 6 aktuelle Studien-Erkenntnisse zur Travel Economy im Internet

Mehr Auswahl bei den Zahlungsmethoden steigert die Umsätze - diese Faustregel ist empirisch belegt (1) und gilt auch für Anbieter von Urlaubs- und Reiseservices im Internet, also etwa Reiseveranstalter, Hotels oder Fluglinien. Die Paysafe Gruppe hat es in einem aktuellen Whitepaper "The future of payments in travel (https://www.paysafe.com/travel-industry-whitepaper/)" zusammengefasst: Es gibt 6 dringende Gründe, warum direkte Travel-Leistungserbringer handeln müssen, um Geschäftspotenziale für ihre Webshops zu erschließen und im enorm harten Wettbewerb nicht abgehängt zu werden. Das Travel Business erwartet intensive Reise- und Buchungswochen anlässlich der anstehenden Sommerferien; die besondere Beachtung von Zahlungsmöglichkeiten für Online-Reisebuchungen kann das Geschäft ankurbeln:

1. Beliebteste Zahlungsformen - in jedem Land andere

Die Paysafe-Studie Lost in transaction (https://www.ots.at/redirect/report4) (1), in deren Rahmen 1.000 Konsumenten in Deutschland und Österreich befragt wurden, zeigt, dass die Ansprüche der Kunden an das Bezahlen im Internet regional stark auseinander gehen. Jedes Land hat seine eigenen Favoriten. Wer als Anbieter von touristischen Leistungen über das eigene Land hinaus erfolgreich sein will, muss möglichst viele Zahlungsoptionen bieten.

2. Gebühren und Kursverluste vermeiden

Konsumenten fürchten bei Zahlungen ins Ausland am meisten die Nachteile von Wechselkursen und Gebühren. Darum sind alternative Zahlungsformen hier oft besser als Kreditkartenzahlungen.

3. Betrugsrisiken vermeiden

Jede Umfrage zeigt aufs Neue, dass Konsumenten im Internet Betrug und Phishing fürchten. Darum sind Zahlungsformen, die ohne Eingabe von sensiblen Daten auskommen, ein Muss für jeden Anbieter, der auch diese kritischen Konsumenten erreichen will.

4. Inklusion bleibt ein wesentliches Thema

Rund 40 Millionen Europäer haben kein Bankkonto, und rund 130 Millionen (2) haben keinen ausreichenden Zugang zum digitalen Marktplatz. Diese Personengruppeerreichen Online-Reiseanbieter nur mit alternativen Zahlungsformen.

5. Sofortige Bezahlung von Reisen muss nicht sein

Für viele Haushalte ist die Urlaubsbuchung die größte einzelne Ausgabe im Jahr, üblicherweise ist der Preis nicht verhandelbar. Pay Later-Lösungen im Reisebereich - also etwa Kauf auf Rechnung oder Ratenzahlung - sind unter diesenVorzeichen ideal und bedienen auch jene Konsumenten, die bequemere Möglichkeitenals die Kreditkartenzahlung suchen. Die Deutschen kaufen online lieber auf Rechnung als mit Debit- oder Kreditkartenzahlung, 29% der Befragten kaufen online auf Rechnung, und nur 25% mit Kreditkarte, 20% mit Debitkarte. (3)

6. Open Banking und PSD2

Die EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) hat den digitalen Handel verändert. Banken müssen autorisierten Dritt-Parteien Zugang zu Kundendaten gewähren. Ab kommendem September gelten strengere Authentifizierungsvorgaben. Dies wird die Nachfrage nach alternativen Zahlungsformen weiter ankurbeln.

Zu diesen alternativen Zahlungsformen zählt insbesonders auch der Kauf auf Rechnung, wie ihn Paysafe Pay LaterTM in Webshops integriert.

Claire Gates, CEO von Paysafe Pay LaterTM, über die Chance von Kauf auf Rechnungim Travel Business: "Es ist essenziell, dass Online-Anbieter im Travel-Bereich angesichts des harten Wettbewerbs starke Marken aufbauen und in Kundenbindung investieren. Deshalb setzen wir bei unseren Zahlungslösungen auf den White Label-Ansatz. Dabei bleibt die Marke des Reise-Anbieters während der gesamten Customer Journey im Vordergrund, sodass die positive Zahlungserfahrung zum Imagedes Anbieters (und nicht des Zahlungspartners) beiträgt."

(1) Siehe Studien "Lost in Transaction I (https://www.ots.at/redirect/LIT1)" (2017) und Lost in Transaction III (https://www.ots.at/redirect/LITIII)" (2018)

(2) zit. nach Whitepaper "The future of payments in travel (https://www.paysafe.com/travel-industry-whitepaper/)", 2019

(3) Lost in Transaction III (https://www.ots.at/redirect/LIT3)" (2018)

Materialien von Paysafe Pay LaterTM zum Download finden Sie hier (https://www.ots.at/redirect/paysafe).

Paysafe Pay Later(TM) (payolution GmbH) entwickelt White Label Zahlungslösungen für den Online- und Offline-Handel wie Kauf auf Rechnung, Ratenzahlung (online & am POS), Monatsrechnung und SEPA-Basis-Lastschrift. www.paysafe.com/paylater

Die Paysafe Gruppe (Paysafe) ist ein führender globaler Anbieter von End-to-End-Paymentlösungen mit dem zentralen Ziel, Unternehmen und Konsumenten zu verbinden, um nahtlose Zahlungsvorgänge zu ermöglichen. www.paysafe.com

Kontakt:Stefanie Möllner, Paysafe Pay Laterstefanie.moellner@paysafe.comTel.: +43 1 720 83 80

Original-Content von: Paysafe Group, übermittelt durch news aktuell

Quelle: www.presseportal.de