Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Neo-Broker Traders Place erweitert Ordermanagement um Folgeorder / Next-Order

06.02.2024 - Finanzen (Finanzdienstleistung, Handel)

Freilassing (ots) -

Als einziger Neo-Broker in Deutschland bietet Traders Place ihren Anlegern eine Vielzahl an intelligenten, automatisierten Ordertypen

Die deutsche Handelsplattform Traders Place (https://tradersplace.de/) baut ihr Angebot für Anleger weiter aus. Ab sofort können Kunden des Neo-Brokers mit ihrer Kauforder zugleich eine Verkaufsorder erteilen. Mit der Folgeorder (Next Order) können Anleger dabei festlegen, zu welchen Bedingungen sie das Wertpapier wieder verkaufen möchten. Nach Ausführung der Kauforder über das Web-Kundenportal wird die zuvor definierte Verkaufsorder automatisch generiert und an den jeweiligen Handelsplatz weitergeleitet.

Durch das intelligente Ordermanagement müssen Anleger nicht ständig den Kursverlauf einer Aktie beobachten, sondern geben bereits beim Kauf die Folgeorder nach eigenen Parametern vor. Bereits seit dem Marktstart im Sommer 2023, sind bei Traders Place eine Vielzahl von Orderarten möglich wie z.B. Market, Limit, Stop Buy & Stop Loss, Stop Limit, Trailing Stop Loss und One Cancels Other möglich. Zuletzt hatte der Neo-Broker im November 2023 sein Ordermanagement (https://tradersplace.de/service/service/orderarten) um Quote-Request-Order erweitert.

"Wir sind aktuell der einzige Neo-Broker am deutschen Markt, der seinen Anlegern das vollwertige Angebot eines klassischen Brokers bietet", ist Ernst Huber, Gründer und CEO von Traders Place, überzeugt. "Im Gegensatz zu anderen Neo-Brokern sind unsere Kunden z.B. nicht auf wenige, ausgewählte Handelsplätze beschränkt, sondern können an allen wichtigen deutschen und internationalen Börsenplätzen handeln. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, unseren Kunden auch automatisierte Ordertypen zur Verfügung zu stellen", erklärt Huber. "Traders Place-Kunden entscheiden und steuern selbst, wann, wo und zu welchem Preis sie ihre Wertpapiere kaufen oder verkaufen - ganz gleich, ob es dabei um Aktien, Anlage- und Hebelprodukte oder Anleihen geht", so Ernst Huber weiter.

Für dieses Quartal hat die Handelsplattform noch eine weitere Neuerung angekündigt: Anfang März soll ein umfassender Kryptohandel und damit der Kauf und Verkauf von mehr als 30 Kryptowährungen verfügbar sein.

Rechtliche Hinweise

Diese Information ist eine Werbemitteilung, welche von Traders Place ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie soll lediglich eine selbständige Anlageentscheidung erleichtern und ersetzt keine anleger- und anlagegerechte Beratung. Diese Informationen stellen keine unabhängige Finanzanalyse dar und unterliegen keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bitte beachten Sie bei einem Investment die Basisinformationen zur Funktionsweise und zu Risiken ausgewählter Wertpapierdienstleistungen und Finanzinstrumente (https://www.tradersplace.de/risikohinweis).

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Traders Place GmbH & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell