Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Nachgefragt - Was genau ist eigentlich Heilwasser?

05.03.2024 - Gesundheit / Medizin (Audio, Getränke, Ratgeber, Gesundheit)

Meckenheim (ots) -

Anmoderationsvorschlag: Dass ausreichend Wassertrinken gut und wichtig für den Körper ist, wissen wohl inzwischen alle. Einige schwören dabei auf Heilwässer. Doch was steckt wirklich hinter beziehungsweise in diesen heilenden Wässern? Um das herauszufinden hat sich mein Kollege Mario Hattwig zum heutigen /morgigen "Weltwassertag" (am 22. März) mal schlau gemacht!

Sprecher: Heilwässer sind rein natürliche Wässer aus unterirdischen Quellen, die tatsächlich vorbeugend, lindernd und heilend wirken, erklärt die Diplom-Ernährungswissenschaftlerin und Heilwasser-Expertin Corinna Dürr.

O-Ton 1 (Corinna Dürr, 0:15 Min.): "Und das ist nicht nur so daher gesagt, sondern muss wissenschaftlich nachgewiesen werden, damit ein Wasser überhaupt als Heilwasser zugelassen wird. Und die Zulassung erfolgt ganz offiziell durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, kurz BfArM."

Sprecher: Wie die Heilwässer wirken, hängt von der Zusammensetzung ab, die bei jedem Heilwasser ganz einzigartig ist.

O-Ton 2 (Corinna Dürr, 0:23 Min.): "So können zum Beispiel sulfatreiche Heilwässer die Verdauung fördern. Wenn ein Heilwasser viel Hydrogencarbonat enthält, kann es bei Sodbrennen oder Übersäuerung helfen. Und Magnesiumreiche Heilwässer können einen Magnesiummangel verhindern, während calciumreiche Heilwässer oft zur begleitenden Behandlung von Osteoporose eingesetzt werden. Und das sind jetzt nur ein paar Beispiele."

Sprecher: Die meisten in Flaschen abgefüllten Heilwässer können problemlos über einen längeren Zeitraum getrunken werden und sind für fast jeden geeignet. Außer:

O-Ton 3 (Corinna Dürr, 0:20 Min.): "Wenn Menschen schwere Nieren- oder Herzerkrankungen haben, sollten sie generell vorsichtig sein mit viel Flüssigkeit. Und auch wenn jetzt jemand ernsthaft erkrankt ist, ist es vorsichtshalber besser, sich mit dem eigenen Arzt oder Ärztin abzustimmen. Zudem stehen auf dem Etikett einer Heilwasserflasche immer die Trinkempfehlungen und mögliche Gegenanzeigen drauf."

Sprecher: Übrigens: Heilwässer sind nicht verschreibungspflichtig und ganz einfach in gut sortierten Lebensmittel- und Getränkemärkten zu finden.

O-Ton 4 (Corinna Dürr, 0:29 Min.): "Und manche Brunnenbetriebe versenden ihre Heilwässer auch. Wenn man jetzt mehr über Heilwässer wissen möchte und ihre Anwendungsmöglichkeiten, dann gibt es umfangreiche Informationen auf der Website www.heilwasser.com. Da findet man auch ein Verzeichnis aller in Flaschen verkaufter Heilwässer, das man sogar nach bestimmten Inhaltsstoffen durchsuchen kann. Und dort sind auch die Kontaktdaten der Brunnen zu finden, falls man mal nachfragen möchte, wo es das jeweilige Heilwasser gibt."

Abmoderationsvorschlag: Wem das jetzt alles zu schnell ging oder wer mehr über Heilwässer wissen möchte, findet alles Wissenswerte zum Nachlesen auf der Website www.heilwasser.com.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Informationsbüro Heilwasser, übermittelt durch news aktuell