Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

LGC Capital liefert Analyse für 2018 und Ziele für 2019

28.12.2018 - Wirtschaft (Medizin, Gesundheit, Banken)

Montréal (ots/PRNewswire) -

/NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN

LGC Capital Ltd. (TSXV: LG) freut sich bekanntzugeben, dass es in diesem Jahr in der Cannabis-Industrie viele positive Entwicklungen gegeben und LGC bei einigen äußerst wichtigen Meilensteinen für den Sektor (insbesondere im Ausland) eine maßgebliche Rolle gespielt hat.Wir, die Geschäftsleitung von LGC, wollen Ihnen, unseren geschätzten Aktionären, mit diesem Schreiben eine aktuelle Übersicht der 2018 erreichten Meilensteine und betrieblichen Entwicklungen durch unsere Investitionstätigkeit sowie einen Ausblick für das Jahr 2019 geben. LGC hat sich international stark vergrößert und wir werden auch in Zukunft Investitionen in neue und zukunftsträchtige Segmente verfolgen - von der Zucht und Verarbeitung bis zum Verkauf und Vertrieb eines breiten Spektrums an legalen Cannabisprodukten.

Übersicht 2018

Für 2018 hatte sich LGC vorgenommen, das Fundament für ein System aus vernetzten Cannabisunternehmen auf dem globalen Markt für legale Cannabisprodukte in unterschiedlichen Ländern zu legen. Zu diesem Zweck plante und realisierte LGC eine Reihe von Investitionen in verschiedene Betriebe der Cannabis-Lieferkette von Produktion und Verarbeitung bis Vertrieb und Kundenhandel. Neben den angekündigten Neuinvestitionen lag eines der primären Ziele von LGC darin, seine 2017 angekündigten Investitionen in den Cannabissektor auszubauen.

Im Verlauf dieses Jahres brachte LGC drei Investitionen in Cannabisbetriebe mit uneingeschränkter Genehmigung der Regulierungsbehörde TSX Venture Exchange zum Abschluss: Tricho-Med inQuebec (Kanada), Global Canna Labs in Jamaica und Viridi Unit in der Schweiz. 2018 kündigten wir außerdem zwei neue strategische Investitionen in wachstumsstarke Cannabisbetriebe mit Sitz in Italienan: Evolution Bnk und EasyJoint. Diese Transaktionen müssen noch von der Regulierungsbehörde TSX-V genehmigt werden und wir arbeiten eng mit der TSX-V zusammen, um diese Transaktionen zum Erfolg zu bringen.In diesem Jahr zeigten sich auch betriebliche Erfolge unserer Investition in die australische Little Green Pharma in 2017.

Gemeinsam mit unseren Partnern (vorausgesetzt, dass ausstehende und von der TSXV derzeit geprüfte Transaktionen genehmigt werden) istLGC heute an Cannabis-Zuchtbetrieben in Jamaica, der Schweiz, Italienund Australien auf einer Fläche von mehr als 41.800 Quadratmetern beteiligt. Bis 2021 soll diese Fläche im Zuge der Expansionspläne unserer Portfolio-Unternehmen auf ungefähr 195.100 Quadratmeter ausgebaut werden. Dazu kommt noch die geplante Lizenzierung von Tricho-Meds Betriebsstätte in Quebec (Kanada).

Unsere Partner vertreiben derzeit Cannabisprodukte über mehr als 1.000 Verkaufsstellen quer durch die Schweiz und Italien unter den Marken ONE Premium Cannabis und EasyJoint. In Australien werden medizinische Cannabisöle unter der Marke Little Green Pharma vermarktet. Die markengeschützten Produkte der LGC-Partner sind in verschiedenen Formen erhältlich, beispielsweise als getrocknete Cannabisblüten, Tinkturen, Öle, Kosmetika, Samen und Getränke.

Es folgt eine aktuelle Übersicht unserer Investitionen und unseresoperativen Geschäfts für 2018:

Investitionen

- Januar 2018: Investition in Tricho-Med aus Quebec, ein Indoor-Zuchtbetrieb für Premium-Cannabis, zum Abschluss gebracht; Darlehen in Höhe von 4.000.000 $ verzinst mit 10 % auf 4 Jahre, wandelbar in 49 % Eigenkapital plus 5 % Umsatzbeteiligung, wenn Tricho-Med die Anbaulizenz erhält.- Januar 2018: Investition in den größten jamaikanischen lizenzierten Tier-3-Produzenten Global Canna Labs angekündigt; besichertes Darlehen in Höhe von 2.500.000 $ verzinst mit 7 % auf 4 Jahre, wandelbar in 30 % Eigenkapital. Darüber hinaus hat LGC im Gegenzug für eine Umsatzbeteiligung auf GCLs Verkäufe von 5 % eine Aktienbeteiligung von 2.000.000 $ erworben.- Februar 2018: Beteiligung am australischen Cannabisproduzenten Little Green Pharma von 11,91 % auf 14,99 % aufgestockt.- März 2018: Investition in italienischen Cannabis Light-Produzenten Evolution Bnk angekündigt; besichertes Darlehen in Höhe von 3.000.000 EUR verzinst mit 10 % auf 4 Jahre, wandelbar in 49 % Eigenkapital an Evolution Bnk. Genehmigung der Transaktion durch die TSX Venture Exchange steht noch aus.- Juni 2018: Genehmigung der TSX Venture Exchange unter Auflagen für Investition in Global Canna Labs erteilt.- August 2018: Transaktion mit Global Canna Labs formal zum Abschluss gebracht.- August 2018: Investition in vertikal integrierten Cannabisproduzenten Viridi Unit mit Sitz in der Schweiz angekündigt; 3.000.000 CHF an LGC-Aktien für 30 % Eigenkapital an Viridi plus 5 % Umsatzbeteiligung.- Oktober 2018: Endgültige Dokumentation zur Investition in Viridi bei der TSX Venture Exchange eingereicht.- November 2018: LGC kündigt Investition in EasyJoint SRL an, den größten italienischen Groß- und Einzelhändler für Cannabis Light; im Rahmen der Transaktion soll LGC eine Beteiligung von 47 % an EasyJoint erwerben im Gegenzug für eine Kombination aus Cash und Aktien im Wert von 4.788.000 EUR. Genehmigung der Transaktion durch die TSX Venture Exchange steht noch aus.- Dezember 2018: Endgültige Genehmigung der TSX Venture Exchange für Investition in Viridi erteilt und Transaktion offiziell zum Abschluss gebracht.

Operatives Geschäft

- April 2018: Little Green Pharma erreicht bedeutenden Meilenstein, nämlich die erste Medizinalcannabis-Ernte aus der ersten Anpflanzung im Dezember 2017.- April 2018: Baubeginn der hochmodernen mehrstöckigen Indoor-Cannabisproduktion von Tricho-Med in Brownsburg (Quebec) auf ca. 3.150 Quadratmetern. An diesem strategischen Standort sind die Stromkosten mit knapp unter 0,04 $ pro Kilowattstunde extrem niedrig, was Tricho-Med einen automatischen Kostenvorteil gegenüber anderen Indoor-Produktionsanlagen in Kanada verschafft. Tricho-Med hat außerdem ein 8 Hektar großes benachbartes Grundstück gekauft und will dort ein zweites Gebäude mit einer zusätzlichen Anbaufläche von 44.130 Quadratmetern errichten, damit Tricho-Med ungehindert expandieren kann.- Mai 2018: Office of Drug Control verlängert Little Green Pharmas Medizinalcannabis-Lizenz für weitere zwei Jahre.- Juli 2018: Jamaikanische Cannabis-Lizenzierungsbehörde erteilt Global Canna Labs formal eine Tier-3-Lizenz. Mit der Lizenz kann das Unternehmen in seiner ca. 25.100 Quadratmeter großen Zucht an seinem ca. 2,5 Hektar großen Standort in Montego Bay (Jamaika) bis zu 200.000 biologische Medizinalcannabis-Pflanzen anbauen.- August 2018: Little Green Pharma fährt seine zweite Ernte ein, die an der Produktionsanlage in Perth verarbeitet wird.- August 2018: Little Green Pharma erhält als erstes Unternehmen von der australischen Therapeutic Goods Administration die Verkaufslizenz für medizinische Cannabisprodukte aus australischem Anbau. Dies war ein großer Erfolg für Little Green Pharma - alle australischen Mitbewerber dürfen nur importierte Produkte verkaufen bzw. ihren eigenen Medizinalcannabis für Forschung und Entwicklung verwenden.- August 2018: Evolution Bnk pflanzt in Pavia (Italien, 40 km südlich von Mailand) in seiner knapp 1.900 Quadratmeter großen Indoor-Produktionsanlage seine erste Cannabis-Mutterpflanze an; dabei kommen spezielle Kombinationen aus Beleuchtung und Nährstoffen für jede EU-konforme Sorte zum Einsatz, um die Ausbeute zu maximieren und die Aufwuchszeit zu reduzieren.- August 2018: Evolution Bnk steht kurz vor dem Bauabschluss seines ca. 6.500 Quadratmeter großen Cannabis-Gewächshauses im italienischen Sanremo.- Oktober 2018: Little Green Pharmas Produkte werden in New South Wales für eine klinische Studie zu fortgeschrittenem Krebs zugelassen; gleichzeitig steigt LGP in Verhandlungen mit deutschen Interessenten über den Export australischer Produkte ein.- Oktober 2018: Viridi erntet 20.000 seiner Cannabis-Pflanzen mit hohem CBD-Gehalt und niedrigem THC-Gehalt; Viridi verarbeitet diese zu trockenen Knospen, vorgedrehten Joints, Ölen und Kosmetika. Die Ernteausbeute betrug ca. 2.700 kg Cannabis mit annähernd 14,70 % CBD und 0,58 % THC, was mit der Gesetzgebung der Schweiz in Einklang steht.- Dezember 2018: Viridis getrocknete Cannabis-Knospen der Marke ONE Premium, vorgedrehte Joints der Marke ONE 5 und Öle der Marke ONE Premium werden von mehr als 500 Verkaufsstellen in der ganzen Schweiz verkauft. Viridi hat für seine Sorten und Samen von hoher Güteklasse mit hohem CBD-Gehalt ein eigenes Aufzuchtsystem entwickelt, um den Schweizer Grenzwert von <1 % THC und den EU-Grenzwert von <0,2 % THC einzuhalten.- Dezember 2018: Global Canna Labs hat in seinem Gewächshaus und seinen Outdoor-Anlagen mehr als 16.000 Cannabis-Pflanzen angebaut und erwartet für 2019 einen Ertrag von ungefähr 14.000 kg an trockenem Cannabis.- Dezember 2018: Tricho-Med steht vor dem Bauabschluss der Außenarbeiten, und der Innenausbau ist ebenfalls schon weit vorangeschritten (Elektrik sowie Heizungs- und Lüftungsanlagen sind bereits installiert). In diesem Monat werden die Sicherheitssysteme fertig gestellt, und in Q1 2019 sollen bei Health Canada die endgültigen Zulassungsunterlagen eingereicht werden. Bei der Konzeption sämtlicher Produktionsmaterialien und Arbeitsabläufe wurde auf lückenlose Konformität mit EU-GMP-Standards geachtet, weshalb sich Tricho-Med Zugang zum lukrativen globalen Markt für Medizinalcannabis verschafft.- Dezember 2018: EasyJoint hat quer durch Italien elf Flagship-Stores eröffnet, darunter Rom, Mailand, Piacenza, Rovato (BS), Viadana, Bassano del Grappa, Crotone, Pantelleria und Parma; über zwei weitere Stores wird verhandelt. Neben den 11 Flagship-Stores sind EasyJoints markengeschützte CBD-Produkte in 450 Einzelhandelsgeschäften in ganz Italien erhältlich. EasyJoint steht kurz vor dem Verhandlungsabschluss mit 12 weiteren Franchisenehmern zur Expansion in 2019.- Dezember 2018: Global Canna Labs hat die erste Ernte seiner zwei Sorten Wedding Cake mit über 24 % THC und Jack Hammer mit 5 % THC und 6 % CBD eingefahren; die Werte wurden von einem unabhängigen Labor geprüft.- Dezember 2018: Es laufen Verhandlungen über die Fremdbestäubung von LGC-Marken; EasyJoint-Produkte sollen über das Vertriebsnetz von Viridi und Viridi-Produkte über das Vertriebsnetz von EasyJoint verkauft werden. Darüber hinaus erwägt EasyJoint den Export seines Store-Konzepts in andere Gerichtsbarkeiten, die den Kundenhandel mit Cannabis erlauben.

"2018 wurde LGCs Team durch Branchenprofis aus dem Cannabis- und internationalen Tabak-Sektor verstärkt. Dadurch können wir unser Unternehmensziel vorantreiben, für unseren globalen Geschäftsbetrieb eine solide Präsenz zu etablieren", sagte John McMullen, CEO von LGC Capital. "LGC hat 2018 eine aggressive Investitionsstrategie verfolgt und sich damit auf dem Weltmarkt ganz vorne positioniert. Dies hat das Interesse mehrerer potenzieller strategischer Partner geweckt. Wir erwarten, dass unsere Beteiligungsunternehmen im bevorstehenden Jahr zahlreiche Lieferverträge unterzeichnen, ihren Zuchtbetrieb erweitern und dadurch die Umsatz- und Gewinnsituation verbessern. Außerdem ist der Börsengang verschiedener Beteiligungsunternehmen an mehreren Börsen geplant. Ich wünsche Ihnenallen eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute im neuen Jahr."

Übersicht LGC-Beteiligungsportfolio

Unternehmen Ort Beschreibung LGC-Beteiligung

Über 25.100 Quadratmeter

große Zucht in Montego

Bay. Global Canna Labs'

Lizenz ermöglicht 30 % Eigenkapital durch

unbegrenzte Expansion Wandelschuldverschreibung

Canna Labs Montego Bay, durch mehrere Global 5 % Netto-

Standorte Jamaika Standorte in Jamaika. Umsatzbeteiligung

Hersteller von

kostengünstigen

medizinischen Premium-

Cannabisprodukten.

Trico-Meds

Anlage wird eine der

ersten überdachten

mehrstöckigen

GMP-Cannabis-

produktionen in Quebec 49 % Eigenkapital durch

sein mit niedrigsten Wandelschuldverschreibung

Tricho-Med Montreal, Einsatzkosten in + 5 % Netto-

Quebec Kanada. Umsatzbeteiligung

Evolution BNK ist ein

Hightech-

Cannabisproduzent

mit

Indoor-Produktions-

anlagen in Pavia,

Italien sowie 49 % Eigenkapital durch

Gewächshaus- Wandelschuldverschreibung

Evolution Sanremo, produktion in Sanremo, + 5 % Netto-

Bnk Italien Italien. Umsatzbeteiligung

Viridi Unit ist ein

vertikal integriertes

Cannabisunternehmen

mit einer Anbaufläche

von mehr als

9.200 Quadratmetern

und Vertrieb über

mehr als 80 Shops

im wachstumsstarken 30 % Eigenkapital + 5 %

Cannabismarkt in Netto-

Viridi Unit Genf, Schweiz Schweiz und EU. Umsatzbeteiligung

Easyjoint ist derer

unangefochtene

italienische

Marktführer mit einem

Marktanteil von ca.

85 % in der

"Legal Weed"-Branche

und hat sich

EasyJoint Parma, Italien bekannte Marke als 47 % Stamm-

etabliert kapital

Little Green Pharma

ist der erste und

einzige australische

lizenzierte

Cannabisproduzent

mit Zulassung für

die Zucht und den

Verkauf von medizinischen

Little Pharma Perth, Cannabisprodukten aus

Green Australien australischem Anbau 15 % Stammkapital

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen in Zusammenhang mit LGC sowie seinen jeweiligen operativen Tätigkeiten, Investitionen, seiner Strategie, Finanzleistung und Finanzlage enthalten. Diese Aussagen sind in der Regel an vorausblickenden Wörtern wie "können", "wollen", "werden", "sollen", "erwarten", "schätzen", "abzielen", "vorhersagen", "planen", "weiter(hin)", "abzielen" oder "glauben" und deren Abwandlungen oder gleichartigen Ausdrücken bzw. deren Verneinung zu erkennen. Die tatsächlichen Ergebnisse von LGC können maßgeblich von den in diesen Aussagen ausgedrückten oder stillschweigend angedeuteten Ergebnisse abweichen.Solche Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich eingeschränkt durch die Risiken und Unwägbarkeiten bezüglich zukünftiger Erwartungen. Zu den wichtigen Faktoren, durch die die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Erwartungen abweichen können, zählen unter anderem das allgemeine Wirtschafts- und Marktumfeld, Wettbewerb, gesetzliche Vorschriften sowie die Faktoren, die unter "Risk Factors and Risk Management" in LGCs auf SEDAR eingereichten Management's Discussion and Analysis für die drei bzw. neun Monate mit Abschluss zum 30. Juni 2018 beschrieben sind (http://www.sedar.com). Die Vorsichtshinweise relativieren alle zukunftsgerichteten Aussagen, die LGC und in seinem Namen handelnden Personen zuschreibbar sind. Sofern nicht anderweitig angegeben, gelten sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Außer in den durch Wertpapiergesetze geregelten Fällen ist LGC nicht zur Aktualisierung solcher Aussagen verpflichtet.

Hinweis zu Pressemitteilungen

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Chief Executive Officer

John McMullen

+1-416-803-0698

john@lgc-capital.com

Chief Financial Officer

Anthony Samaha

+44-20-7440-0640

anthony@lgc-capital.com

Investor Relations

Dave Burwell

+1-403-221-0915

dave@howardgroupinc.com

Original-Content von: LGC Capital Ltd., übermittelt durch news aktuell

Quelle: www.presseportal.de