Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Keine Einigung über IT-Vertrag zwischen Sparda-Gruppe und Fiducia & GAD IT

20.12.2018 - Wirtschaft (Computer, Banken)

Frankfurt (ots) - Die Verhandlungen über den zukünftigen Bezug vonIT-Dienstleistungen zwischen den acht Sparda-Banken Augsburg, Baden-Württemberg, Hamburg, Hessen, München, Nürnberg, Ostbayern und West und der Fiducia & GAD IT konnten nicht erfolgreich abgeschlossenwerden.

Beide Seiten äußern ihr Bedauern darüber, dass trotz wechselseitiger Zugeständnisse und intensiver Gespräche in wesentlichen Punkten keine Einigung erzielt werden konnte. Dennoch bekennen sich die Fiducia & GAD IT sowie die Sparda-Banken auch weiterhin zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit - insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich drei Institute der Sparda-Gruppe (Berlin, Hannover und Südwest) bereits zuvor für eine Zusammenarbeit mit dem genossenschaftlichen IT-Dienstleister entschieden hatten.

"Auch wenn wir am Ende nicht zusammengefunden haben, danken wir der Fiducia & GAD IT für die professionell geführten Verhandlungen und den vertrauensvollen Austausch", so Florian Rentsch, Vorsitzenderdes Verbandes der Sparda-Banken.

Über den Verband der Sparda-Banken:

Der Verband der Sparda-Banken e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main ist Prüfungsverband im Sinne des Genossenschaftsgesetzes. Als "Stabsstelle" ist er außerdem das Sprachrohr der Gruppe nach außen. Er betreut die rechtlich und wirtschaftlich eigenständigen elf Sparda-Banken sowie die anderen Mitgliedsunternehmen in genossenschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen, betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und personellen Angelegenheiten.

Über die Sparda-Gruppe:

Die Gruppe der Sparda-Banken besteht aus elf wirtschaftlich und rechtlich selbständigen Sparda-Banken in Deutschland sowie mehreren Service-Gesellschaften wie der Sparda-Datenverarbeitung eG (SDV IT) und der Sparda-Consult Gesellschaft für Projekt- und Innovationsmanagement mbH (Sparda-Consult). Mit insgesamt über 3,6 Millionen Mitgliedern und mehr als 4,2 Millionen Kunden gehören die Sparda-Banken zu den bedeutendsten Retailbanken in Deutschland. Die Sparda-Banken sind als genossenschaftliche Banken Mitglied im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Quelle: www.presseportal.de