Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

ISH 2019: Moderne Heiztechnik ist digital

09.01.2019 - Wirtschaft (Energie, Technologie)

Köln (ots) - Die digital vernetzte Heiztechnik steht im Fokus des diesjährigen Technologie- und Energie-Forums im Rahmen der Weltleitmesse ISH. Zum achten Mal organisiert der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) gemeinsam mit der Messe Frankfurt und 14 Partnerverbänden auf einer Fläche von rund 500 m2 die Sonderschau. Die Schirmherrschaft über das Forum hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier übernommen. Neu ist der Standort: Erstmalig findet die Ausstellung in Halle 11.1 auf Stand C06 statt.

Digitalisierung: Neue Chancen für die Wärmewende

Schwerpunktthema ist die vernetzte Heiztechnik im Smart Home. "DieDigitalisierung der Heiztechnik leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und macht die Kopplung der Sektoren Wärme, Strom und Mobilität überhaupt erst möglich. Darüber hinaus bieten digitale Lösungen dem Anwender ein Plus an Komfort", erläutert BDH-Präsident Uwe Glock. Wie das Zusammenspiel von moderner Heiztechnik mit Erzeugern und weiteren Verbrauchern gesteuert über ein Home Energy Management System (HEMS) konkret funktioniert, zeigt das aus realen Produkten bestehende Exponat "Digital Star". Anhand ausgewählter Szenarien kann der Besucher erleben, wie die einzelnen Komponenten miteinander interagieren und welche Einsparpotenziale möglich sind.

Moderne Heiztechnik kompakt

Daneben informiert das Technologie- und Energie-Forum über den Status Quo und die Zukunft moderner Heiztechnik. Die multimediale Ausstellung mit zahlreichen Infomaterialien und Vorträgen bietet einen kompakten Überblick über technische Lösungen auf Basis unterschiedlicher Energieträger, die politischen Rahmenbedingungen imWärmemarkt sowie die aktuelle Förderpolitik.

Vortragsforum für Handwerk, Planer und Architekten

An allen Messetagen (außer am Dienstag) finden auf dem Forum zwischen 11:00 und 14:30 Uhr halbstündige Fachvorträge in Deutsch undEnglisch statt. Experten aus Unternehmen und Verbänden referieren zu relevanten Branchenthemen und stehen für Gespräche zur Verfügung. DerDienstag steht dann im Zeichen des ISH-Partnerlandes Frankreich. Hierzu organisiert der BDH ein Deutsch-Französisches-Kolloquium. Medienpartner des Technologie- und Energie-Forums ist der Krammer Verlag, der mit seinem Internetsender SHK-TV täglich vom Forum berichten wird.

Die Partnerverbände des Technologie- und Energie-Forums:

- Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) - BDI-Initiative "Energieeffiziente Gebäude" - Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) - Bundesverband Wärmepumpe (BWP) - Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) - DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS) - Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) - EEBus Initiative e.V. - Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) - Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. (HEA) - Industrieverband Haus-, Heiz- Und Küchentechnik e.V. (HKI) - Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) - Wirtschaftsinitiative Smart Living - Zukunft Erdgas e.V.

Die offizielle Pressemitteilung mit Pressefoto des BDH: www.bdh-koeln.de/presse

BDH: Verband für Energieeffizienz und erneuerbare Energien

Die im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH) organisierten Unternehmen produzieren Heizsysteme wie Holz-, Öl- oderGasheizkessel, Wärmepumpen, Solaranlagen, Lüftungstechnik, Steuer- und Regelungstechnik, Klimaanlagen, Heizkörper und Flächenheizung/-kühlung, Brenner, Speicher, Heizungspumpen, Lagerbehälter, Abgasanlagen und weitere Zubehörkomponenten. Die Mitgliedsunternehmen des BDH erwirtschafteten im Jahr 2017 weltweit einen Umsatz von ca. 14,5 Mrd. Euro und beschäftigten rund 73.800 Mitarbeiter. Auf den internationalen Märkten nehmen die BDH-Mitgliedsunternehmen eine Spitzenposition ein und sind technologisch führend.

Quelle: www.presseportal.de