Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Innovation gegen Myasthenia gravis: Portal bietet umfassende Unterstützung und Aufklärung

31.01.2024 - Gesundheit / Medizin (Menschen mit Behinderung, Ratgeber, Gesundheit)

München (ots) -

Die Myasthenia gravis (https://de.wikipedia.org/wiki/Myasthenia_gravis) (kurz: Myasthenie / MG) ist eine seltene Autoimmunerkrankung. Der Körper bildet bei Betroffenen Autoantikörper gegen körpereigene Strukturen. Die entstandenen Antikörper stören die Kommunikation zwischen Nerven und Muskeln. Hieraus resultiert eine Muskelschwäche. Je nach Krankheitsverlauf kann diese an unterschiedlichen Körperregionen auftreten.

Laut aktuellen Schätzungen, wird die Zahl der Menschen die in Deutschland mit Myasthenia gravis leben, auf bis zu 15.000 geschätzt. Die Diagnose Myasthenia gravis ermöglicht die Ausstellung eines Behindertenpasses mit einem Grad der Behinderung (https://www.familienratgeber.de/rechte-leistungen/schwerbehinderung/grad-der-behinderung) (GdB) von mindestens 50%.

Leben mit Myasthenia gravis

Die argenx Germany GmbH hat bereits im Februar 2023 ein Projekt gestartet, welches alle Informationen zur Krankheit bündelt. Das Portal Leben-mit-mg bietet ausführliche Informationen zum Umgang mit der Erkrankung.

Dazu gehören Fachartikel zu Symptomen, Therapiemöglichkeiten, Ernährung und Sport sowie Interviews mit Ärzten und Betroffenen. Mit einem medizinischen Blick und entsprechenden Know-How erhalten Betroffene und Angehörige diese Informationen bereitgestellt. Erfahrungen und Stories von Patienten vermitteln einen Eindruck, wie andere Ihren Alltag mit der Erkrankung meistern und welche Therapien diesen Personen helfen. Mittels vielseitiger Therapiemöglichkeiten ist die Krankheit heute gut behandelbar. Erkrankte können sich so auch eine berufliche Aktivität ermöglichen.

Das Portal ist eine aufklärende und wegweisende Plattform, die sich leidenschaftlich der Aufklärung und Unterstützung von Betroffenen dieser neurologischen Autoimmunerkrankung widmet.

Das Ziel der Aufklärung und der Behandlung

Das Ziel jeder Behandlung und Therapie ist die weitestgehende Symptomfreiheit. Nahezu oder vollständig beschwerdefreie Patienten sind keine Seltenheit. Doch der Krankheitsverlauf ist im Einzelfall nicht immer vorhersagbar. Autoimmunerkrankungen können Schubweise auftreten und jahrelang stärkere oder schwächere Symtome verursachen. Die Therapiemöglichkeiten haben sich in den letzten Jahren enorm verbessert und erweitert. Wer versteht, wie die Krankheit im Detail funktioniert, kann Strategien entwickeln, um damit ideal umzugehen.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: argenx Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell