Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Führungswechsel im Pfizer-Werk in Freiburg / Pfizer Manufacturing beruft Anne Keßler als neue Geschäftsführerin und Werksleiterin

08.07.2024 - Wirtschaft (Personalie, Pharmaindustrie, Arzneimittel, Medizin, Bild)

Berlin (ots) -

Anne Keßler übernimmt ab Juli 2024 die Geschäftsführung des hochmodernen Pfizer-Produktionsstandorts in Freiburg. Keßler, die das Werk bereits seit November 2023 interimsweise leitet, bringt eine Fülle an Erfahrung sowie eine klare Vision mit.

In den vergangenen Monaten hat die Pharmazeutin als interimistische Standortleiterin von Pfizer Manufacturing Freiburg die strategische Ausrichtung des Werks bereits maßgeblich vorangetrieben. Anne Keßler arbeitet seit 1996 in verschiedenen Positionen für Pfizer, zuletzt als Spezialistin für Business Transition & Integration sowie als Direktorin der Produktion des Pfizer-Werks in Freiburg.

Der Standort zählt zu den weltweit modernsten Produktionsstätten der pharmazeutischen Industrie nach 4.0 Maßstäben. Zusätzlich handelt es sich um die weltweit größte Produktions- und Verpackungsstätte für feste Arzneimittelformen im globalen Produktionsnetzwerk von Pfizer. Das Werk verfügt über hochautomatisierte Fabriken und vernetzte Anlagen zur Fertigung von innovativen Arzneimitteln, u. a. gegen Krebs, Herz-Kreislauf- oder neurologische Erkrankungen. Jährlich werden dort rund 7 Milliarden Tabletten und Kapseln hergestellt.

In Zukunft wird sich die Produktion in Freiburg insbesondere auf hoch spezialisierte Arzneimittel im Bereich Onkologie konzentrieren. Allein im Jahr 2024 wurden bereits 116 Millionen Kapseln und Tabletten für die Therapie onkologischer Erkrankungen hergestellt, die Patient:innen in über 185 Ländern auf der ganzen Welt zugutekommen. Bis 2040 möchte Pfizer die Überlebensrate bei vielen der tödlichsten Krebsarten verdoppeln, die Pipeline umfasst aktuell rund 60 Programme mit 27 neuen Wirkstoffen. "Freiburg als führende Launch Site wird in den kommenden Jahren eine große Rolle bei der Einführung von neuen Onkologika spielen und ich freue mich darauf, unsere Stärke in diesem Bereich weiter auszubauen", erklärt Anne Keßler.

Pfizer Freiburg setzt dabei auf schlanke und effiziente Prozesse, um in Rekordzeit neue, innovative Arzneimittel in großen Mengen für den Weltmarkt produzieren zu können. Vor allem bei dem Launch neuer Produkte mit schwer zu prognostizierendem Bedarf spielen Agilität und Flexibilität eine Schlüsselrolle. Neben der klassischen Produktion großvolumiger Produkte arbeitet der Standort daher verstärkt mit einer kontinuierlichen Produktionsanlage und wird in den kommenden Jahren eine weitere in Betrieb nehmen, um noch schneller und flexibler auf Bedarfsschwankungen reagieren zu können.

Der bisherige Geschäftsführer Dr. Axel Glatz, der das Werk seit 2009 leitete, wird nach 30 Jahren das Unternehmen verlassen und in den Ruhestand gehen. Unter seiner fachkundigen Führung hat sich der Standort enorm entwickelt. Als Meilenstein unter der langjährigen Führung von Dr. Glatz ist etwa der Bau der High-Containment-Fabrik im Jahr 2022 zu nennen - ein Bekenntnis zur Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Freiburg und der in Deutschland hergestellten Medikamente.

Über Pfizer - "Breakthroughs that change patients' lives"

Bei Pfizer arbeiten wir weltweit täglich daran, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, indem wir ihnen Zugang zu innovativen Medikamenten und Impfstoffen ermöglichen. Dabei setzen wir auf Wissenschaft und unser globales Netzwerk aus Forschungs-, Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebszentren. Es ist unser Anspruch, bei der Entdeckung, Entwicklung und Herstellung innovativer Arzneimittel neue Standards zu setzen. Das gilt für ihre Qualität, ihre Sicherheit und ihren Nutzen für Patient:innen. Sowohl in Industrie- als auch in Schwellenländern treiben unsere Kolleg:innen die Prävention, Behandlung und Heilung der schwerwiegendsten Erkrankungen unserer Zeit voran. Als einer der weltweit führenden forschenden Arzneimittelhersteller fördern wir gemeinsam mit medizinischem Fachpersonal, Gesundheitseinrichtungen, Regierungsorganisationen und lokalen Gemeinschaften überall auf der Welt eine verlässliche und bezahlbare Gesundheitsversorgung. Seit mehr als 175 Jahren arbeiten wir daran, für alle, die sich auf uns verlassen, etwas zu bewegen.

Der Hauptsitz von Pfizer ist in New York. In Deutschland arbeiten mehr als 3.000 Mitarbeiter:innen an den Standorten Berlin, Freiburg und Karlsruhe. Unser Werk in Freiburg ist eine der modernsten Pharmaproduktionsstätten der Welt und die größte von Pfizer für Tabletten und Kapseln. Es ist Vorreiter bei Nachhaltigkeit und Industrie 4.0.

Mehr auf www.pfizer.de. Folgen Sie uns auf LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/pfizer/).

Kontakt und weitere Informationen:

Pfizer Pharma GmbHExternal CommunicationsCarolin CrockettFriedrichstraße 110, 10117 BerlinTelefon: +49 (0)30 - 55 00 55 - 51088E-Mail: presse@pfizer.comWebsite: www.pfizer.deLinkedIn: www.linkedin.com/company/pfizerYouTube: www.pfizer.de/youtube

Original-Content von: Pfizer Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Pfizer Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell