Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

dpa beteiligt sich an Kampagne zur Sensibilisierung für KI-generierte Inhalte vor den Europawahlen

06.06.2024 - Politik (Internet, Wahlen, Medien, Nachrichtenagentur, EU, Künstliche Intelligenz)

Hamburg (ots) -

Rund um die Wahlen zum Europäischen Parlament steigt das Risiko für Manipulationsversuche mit Hilfe Künstlicher Intelligenz. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) beteiligt sich an der Kampagne "AI@EUElections" zur Sensibilisierung gegenüber Inhalten, die durch KI generiert oder digital verändert worden sind. Das von Meta unterstützte und vom European Fact-Checking Standards Network (EFCSN (https://efcsn.com/)) koordinierte Projekt fördert sowohl innerhalb der Faktencheck-Community als auch in der breiten Öffentlichkeit das Wissen zu diesem Thema.

Im Rahmen von "AI@EUElections" starten rund 30 Fact-Checking-Organisationen aus ganz Europa eine öffentliche Aufklärungskampagne. Die dpa stellt für das Projekt Material zur Verfügung, das in 28 europäische Sprachen übersetzt wird: Video, Infografik und One-Pager. Alle teilnehmenden Teams sind Mitglieder des EFCSN.

Sensibilisierungskampagne und Materialien sind das Ergebnis einer Umfrage und einer Workshop-Reihe mit Faktencheck-Organisationen. Dabei wurden Erkenntnisse von Faktencheck-Profis gesammelt, wie diese mit aktuellen Herausforderungen umgehen und wie KI-generierte und digital veränderte Inhalte identifiziert, geprüft und entlarvt werden können. Definierte Standards und Schulungen runden das Projekt ab.

"AI@EUElections" ist ein gemeinsames Projekt des European Fact-Checking Standards Network und der teilnehmenden Mitgliedsorganisationen, unterstützt von Meta. Mehr über das EFCSN: https://efcsn.com

Mehr zur Kampagne auf Instagram: https://dpaq.de/lerY4xR

One-Pager zur Kampagne: https://dpaq.de/hor5fk8

Über dpa:

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in sieben Sprachen. Rund 1000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten von etwa 140 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind rund 170 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Mehr unter www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell