Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

DOC 2024: OD-OS setzt auf Telemedizin mit dem Navilas Netzhautlaser / Fernzugriff für die Laserbehandlung der Netzhaut als Antwort auf den Fachkräftemangel in der Augenheilkunde

19.06.2024 - Gesundheit / Medizin (Veranstaltung, Medizintechnik, Gesundheit, Bild)

Teltow (ots) -

Auf dem 36. Internationalen Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgie (DOC) vom 20.-22. Juni 2024 in Nürnberg stellt die deutsche Medizintechnik Firma OD-OS GmbH neue Lösungsansätze für die flexible Bereitstellung von Expertenwissen in der Augenheilkunde vor. Mit den Fernzugriffsmöglichkeiten auf den Eyetracking gesteuerten Navilas® Netzhautlaser werden knappe zeitliche Ressourcen von Fachärztinnen und Fachärzten effizient eingesetzt. Das erhöht die Flexibilität bei der Behandlung von Volkskrankheiten wie der diabetischen Retinopathie und bei der Ausbildung in der Netzhautlaserung.

Möglich sind diese "Teleguidance" Anwendungen durch das einzigartige, bildbasierte Behandlungskonzept des Navilas® Lasers. Mit Zugriff auf den Behandlungsbildschirm lassen sich Behandlungspläne aus der Ferne abstimmen und Behandlungen live verfolgen. Für eine Demonstration kontaktieren Sie OD-OS auf dem DOC Kongress (Stand A4) oder via www.od-os.com/contact.

Dr. Martin Ziegler, Oberarzt, Augenzentrum am St. Franziskus Hospital Münster: "Ich kann die live durchgeführten Laserbehandlungen der Assistenzärztinnen und Assistenzärzte vom Büro aus einsehen, Hilfestellungen geben und gleichzeitig die eigenen Aufgaben mit weniger Unterbrechungen fortführen. Darüber hinaus untersuchen wir in einer Pilotstudie den Nutzen der Distanzanleitung für die Ausbildung."

Professor Andrea Cusumano, Rome Vision Clinic und Macula & Genoma Foundation, Italien: "In Kooperation mit Dr. Robin Ross aus den USA haben wir für drei Patienten mit Netzhauterkrankungen - zwei in Rom und einen in Scottsdale, Arizona - per Fernzugriff einen computergestützten Behandlungsansatz entworfen und die vorkonfigurierte Behandlung lokal durchgeführt. Dank der Eye-tracking-Technologie des Navilas® Lasers ist die Fehlerquote nahezu eliminiert. Unser Ziel ist es, mit diesem Konzept, die Ausbildung junger Augenärzte auch in unterversorgten Gebieten zu verbessern."

Dr. Winfried Teiwes, Gründer und Geschäftsführer der OD-OS GmbH: "Dank Teleguidance können Experten ihr Wissen vermitteln unabhängig davon, wo sie sich physisch aufhalten. Perspektivisch könnte durch die virtuelle ärztliche Präsenz weiteres medizinisches Fachpersonal in die Behandlungen mit einem navigierten Laser eingebunden werden. Das ist wichtig, da mit steigenden Patientenzahlen die Versorgungslücke weiter wachsen wird und neue Lösungsansätze dringend gebraucht werden."

Das Navilas® Laser System 577s wird in Deutschland produziert, ist zertifiziert nach MDR 2017/745/EU sowie freigegeben nach FDA 510 (k) und wird in mehr als 40 Länder in Kliniken und Praxen eingesetzt. Die Behandlung wird z.B. auf überlagerten OCT-Dickenkarten vorgeplant und computerunterstützt, kontaktfrei und präzise auf der Netzhaut der Patienten appliziert. Navilas® wird eingesetzt u.a. für die schnelle Laserkoagulation der proliferativen diabetischen Retinopathie und von Netzhautrissen sowie für die unterschwellige Mikrosekundenpuls-Laserung zur Behandlung der CCS und zur Reduzierung des Augeninnendrucks (MLT). www.od-os.com/publications

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: OD-OS GmbH, übermittelt durch news aktuell