Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Die NDR "Ernährungs-Docs" sind zurück: "80 Prozent unserer Erkrankungen sind verhaltensbedingt"

11.01.2019 - Vermischtes (Medien, Gesundheit)

Hamburg (ots) - Sechs neue Folgen ab 14. Januar, 21.00 Uhr, montags im NDR Fernsehen

Iss Dich gesund! So lautet das Motto der "Ernährungs-Docs". Ab 14.Januar ist dieses einzigartige Coachingformat wieder montags im NDR Fernsehen zu sehen. In die Hausbootpraxis kommen Menschen, die unter massiven Gesundheitsproblemen leiden, etwa unter Gicht, Diabetes oderHämorrhoiden. Die erfahrenen "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen entwickeln individuell zugeschnittene Ernährungs-Strategien - und zeigen, wie durch gezieltes Essen innerhalb weniger Monate erstaunliche Erfolge erzielt werden können.

In den 45-minütigen Folgen werden jeweils drei Menschen mit unterschiedlichen Erkrankungen vorgestellt. Das Ärzte-Team begleitet sie über sechs Monate. Per Videotagebuch dokumentieren die Teilnehmenden Fortschritte und Rückschläge. Die Mediziner kontrollieren die Entwicklungen durch regelmäßige Untersuchungen, sieberaten und unterstützen die Teilnehmer.

"80 Prozent unserer Erkrankungen sind verhaltensbedingt. Den Löwenanteil hat dabei die Ernährung", sagt Matthias Riedl. Der Internist und Diabetologe setzt deshalb darauf, in Zusammenarbeit mitden Patientinnen und Patienten Fehlverhalten zu ändern. Auch Jörn Klasen betont die Eigenverantwortung von Erkrankten. Der Internist und Arzt für Naturheilverfahren kombiniert die klassische Schulmedizin seit Jahrzehnten mit komplementären Heilmethoden. Diesenganzheitlichen Ansatz verfolgt auch Anne Fleck. Die Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie mit Expertise in Naturheilkunde sagt: "Die Ergänzung der klassischen Medizin durch präventive und ernährungsmedizinische Ansätze ist aus meiner Sicht unabdingbar."

Zwei neue Folgen der "Ernährungs-Docs" sind im digitalen Vorführraum des NDR Presseportals vorab zu sehen. Im Internet finden Sie die "Ernährungs-Docs" unter www.NDR.de/e-docs

Fotos: www.ARD-Foto.de

Quelle: www.presseportal.de