Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Der Tagesspiegel: Bahn muss hohe Vertragsstrafen zahlen

02.01.2019 - Wirtschaft (Wirtschaft)

Berlin (ots) - Wegen Verspätungen und Zugausfällen muss die Deutsche Bahn hohe Vertragsstrafen an ihre Auftraggeber im Regionalverkehr zahlen. Nach Tagesspiegel-Informationen summierten sich diese Pönalen allein seit 2017 auf fast 500 Millionen Euro. Bis 2023 erwartet Bahnchef Richard Lutz insgesamt weitere rund 650 Millionen Euro Strafen. Das zeigt die vertrauliche Mittelfristplanung, die dem Tagesspiegel (Donnerstagausgabe) in Auszügen vorliegt. Eine Bahn-Sprecherin erklärte auf Anfrage, die internen Papiere kommentiere man grundsätzlich nicht.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Quelle: www.presseportal.de