Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

DEG: Erste Finanzierungszusage mit EU-Garantie

30.04.2024 - Wirtschaft (Entwicklungshilfe, Banken, Finanzen, Finanzdienstleistung, Nachhaltigkeit)

Köln (ots) -

- Darlehen über 25 Mio. USD für die Co-operative Bank Kenya - Kreditlinie für Unternehmerinnen im KKMU-Sektor - Beiträge zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG)

Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, ein Tochterunternehmen der KfW Bankengruppe, stellt ihrem langjährigen Kunden Co-operative Bank Kenya (Co-op Bank) ein langfristiges Darlehen in Höhe von 25 Mio. USD bereit. Mit diesen Mitteln legt die Co-op Bank eine Kreditlinie auf, die ausschließlich für Kleinst-, Klein- und mittlere Unternehmen (KKMU) bestimmt ist, die von Frauen geführt werden oder im Besitz von Frauen sind.

Diese DEG-Finanzierung ist die erste, bei der eine Garantie aus dem European Fund for Sustainable Development Plus (EFSD+) zum Einsatz kommt, mit der eine Teilsumme des Darlehens abgesichert wird. Als Teil der Global Gateway Initiative der EU sollen mit EFSD+ die Kooperation mit dem Privatsektor intensiviert und entwicklungspolitisch besonders relevante Vorhaben ermöglicht werden. Die Kreditlinie wird dazu beitragen, die am lokalen Kreditmarkt in Kenia bestehende Finanzierungslücke für KKMU zu schließen.

Monika Beck, Mitglied der DEG-Geschäftsführung, betonte: "Die Co-op Bank ist ein langjähriger Kunde der DEG. Die aktuelle Investition ist ein wichtiger Beitrag, KMU in Entwicklungsländern im Allgemeinen und von Frauen geführte KMU im Besonderen zu unterstützen. Die bereitgestellten Mittel gehen zu 100 Prozent an Unternehmerinnen. Die EU-Garantie hilft dabei, dieses mit Blick auf die Entwicklungswirkungen besonders relevante Vorhaben zu realisieren. So werden vor Ort weitere Arbeitsplätze geschaffen und Haushaltseinkommen gestärkt."

Dr. Gideon Muriuki, Managing Director und CEO der Co-operative Bank Group, ergänzte: "Die Finanzierung durch die DEG kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, denn es besteht ein großer Bedarf für eine bessere Unterstützung von Unternehmen, die sich im Besitz von Frauen befinden oder von ihnen geführt werden. Darüber hinaus stärkt die Fazilität die Fähigkeit der Bank, den langfristigen Finanzierungsbedarf von KMU zu decken."

Die Co-op Bank wurde 1965 von örtlichen Genossenschaften und Verbänden als Spezialbank für die genossenschaftliche Bewegung im Kenia gegründet. Seit 1994 ist die Bank eine vollwertige Geschäftsbank. Die DEG arbeitet bereits seit 2013 mit der Co-op Bank zusammen.

Die aktuelle Transaktion trägt zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals - SDG), speziell zu SDG 8 "Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum" und SDG 5 "Geschlechtergleichheit" sowie zur EU Global Gateway Strategie, bei.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell