Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

DeepL verkündet Investment in Höhe von 300 Millionen US-Dollar bei einer Gesamtbewertung von zwei Milliarden US-Dollar

22.05.2024 - Wirtschaft (Wirtschaft, IT, Computer, Software, Banken, Finanzen)

Köln, Deutschland (ots/PRNewswire) -

- Index Ventures führt die stark überzeichnete Finanzierungsrunde an. Auch ICONIQ Growth, Teachers' Venture Growth und andere Investmentfirmen beteiligen sich.- Aufgrund der hohen Nachfrage im Enterprise-Segment verzeichnet DeepL rapides Wachstum in über 60 Märkten. Inzwischen nutzen über 100.000 Unternehmen, Regierungen und andere Organisationen DeepL.- Mit seiner auf Unternehmen ausgerichteten KI-Sprachtechnologie bietet DeepL seinen Kunden führende KI-gestützte Übersetzungs- und Kommunikationslösungen.

DeepL, einer der führenden Anbieter von KI-Sprachtechnologie, schließt eine Finanzierungsrunde in Höhe von 300 Millionen US-Dollar bei einer Bewertung von zwei Milliarden US-Dollar ab. Die Finanzierungsrunde stieß auf enorme Nachfrage von neuen Investoren und wird von Index Ventures angeführt. Index bringt fortan umfangreiches Fachwissen, Netzwerke und Ressourcen ein, um das weitere Wachstum von DeepL zu fördern und die Mission – die Art und Weise, wie Unternehmen auf der ganzen Welt miteinander kommunizieren, zu verändern – zu unterstützen. Außerdem beteiligen sich unter anderem ICONIQ Growth und Teachers' Venture Growth sowie die bestehenden Investoren IVP, Atomico und WiL an der Finanzierungsrunde.

„Wir nähern uns einem Wendepunkt des KI-Booms. Denn Unternehmen wollen die Technologie einsetzen – und sie beginnen allmählich zwischen dem bloßen Hype und sicheren, vertrauenswürdigen Lösungen mit echtem unternehmerischen Mehrwert zu unterscheiden", sagt Jaroslaw Kutylowski, Gründer und CEO von DeepL. „Das Investment erfolgt im bis dato transformativsten Jahr für DeepL. Es beweist, dass unsere KI-Sprachtechnologie eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung jener komplexen linguistischen Herausforderungen spielt, mit denen weltweit tätige Unternehmen heutzutage konfrontiert werden. Wir wollen weiter kontinuierlich wachsen. Und wir wollen weiter forschen, um unsere Lösungen weiterzuentwickeln und ihr Alleinstellungsmerkmal in Bezug auf Qualität, Präzision und Sicherheit zu gewährleisten. Dies bringt uns einer Zukunft näher, in der jedes Unternehmen mit unserer KI nahtlos und unabhängig vom Standort global agieren und kommunizieren kann."

Die neue Investition kommt für DeepL zu einem Zeitpunkt starken Wachstums und einer steigenden Nachfrage: Über 100.000 Unternehmen, Regierungen und andere Unternehmen setzen inzwischen auf DeepL. Darunter renommierte Größen wie Zendesk, Nikkei, Coursera oder die Deutsche Bahn. Die Unternehmen vertrauen dabei auf die hochpräzise und sichere KI-Sprachtechnologie von DeepL, um eine nahtlose Kommunikation zu gewährleisten sowie internationales Wachstum und Kosteneinsparungen zu erzielen. Als Reaktion auf die steigende Nachfrage von globalen Unternehmen, hat DeepL im vergangenen Jahr seine Expansionsbemühungen und strategischen Investitionen in wichtigen Märkten angekurbelt. So stärkte DeepL im Januar 2024 seine Präsenz in den USA und eröffnete das erste Büro in der Region; die USA sind inzwischen der drittgrößte Markt des Unternehmens. Angesichts der auch dort steigenden Nachfrage baut DeepL das Team in den USA weiter aus.

In den letzten zwölf Monaten hat DeepL auch sein Produktangebot für Unternehmen erheblich erweitert. Im April 2024 führte es DeepL Write Pro ein, einen KI-Schreibassistenten, der speziell auf Unternehmen und das Verfassen geschäftlicher Inhalte zugeschnitten ist und auf eigenen Large Language Models (LLMs) basiert. Das Unternehmen erweitert zudem stetig seine Palette an unterstützten Sprachen: Seit Kurzem sind auch Arabisch, Koreanisch und Norwegisch auf der DeepL-Plattform verfügbar, wodurch die Gesamtzahl der unterstützten Sprachen auf 32 angestiegen ist.

„Die Erfolgsgeschichte von DeepL ist in der Geschäftswelt gewissermaßen ein offenes Geheimnis", betont Danny Rimer, der das Investment für Index Ventures leitete. „Das Unternehmen operiert bei der Entwicklung innovativer KI-Produkte sehr durchdacht und legt den Fokus auf Lösungen, die den Kunden einen echten und unmittelbaren Mehrwert liefern. Jarek Kutylowski und das DeepL-Team bedenken dabei stets die Forschung als auch den kommerziellen Erfolg gleichermaßen. Genau diese beiden Faktoren machen den Erfolg des Unternehmens aus." Index Ventures ist bekannt für seine Investitionen in sehr erfolgreiche SaaS-Unternehmen wie Figma, Slack, Wiz und Scale AI.

Die Nachfrage nach KI-Lösungen nimmt unter globalen Unternehmen immer weiter zu. Eine kürzlich durchgeführte IBM-Studie ergab, dass 42% der Unternehmen bereits aktiv KI einsetzen (https://newsroom.ibm.com/2024-01-10-Data-Suggests-Growth-in-Enterprise-Adoption-of-AI-is-Due-to-Widespread-Deployment-by-Early-Adopters) und 40% ihr Potenzial ausloten. In diesem dynamischen Umfeld hat sich DeepL als Vorreiter etabliert: Die DeepL-Technologie hat eine große Rolle bei der Einführung von KI zur Transformation der 67,9 Mrd. USD schweren Sprachindustrie (https://www.imarcgroup.com/language-services-market) inne. Bis 2028 soll die Branche auf 95,3 Mrd. USD anwachsen.

Seit der Gründung im Jahr 2017 hat sich DeepL branchenübergreifend zum bevorzugten Anbieter von KI-Sprachtechnologie entwickelt; unter anderem in der Fertigung, dem Rechtswesen, dem Einzelhandel, dem Gesundheitswesen, der Technologie und den Fachdienstleistungen. Globale Unternehmen müssen eine Vielzahl von kommunikationsbedingten Herausforderungen bewältigen – ob bei internen Mitteilungen, beim Kundensupport oder bei der Expansion in internationale Märkte. Angesichts dessen hat sich die Investitionen in die KI-Sprachtechnologie von DeepL bewährt. Im Gegensatz zu allgemeinen KI-Systemen stützen sich die innovativen Übersetzungs- und Kommunikationslösungen von DeepL auf spezifisch für Sprache spezialisierte KI-Modelle. Dies führt zu präziseren Übersetzungen für eine Vielzahl von Anwendungsfällen sowie zu einem geringeren Risiko von Fehlern und Falschinformationen. Bei Übersetzungen und Texten im geschäftlichen Kontext ist Präzision von größter Bedeutung, weshalb sich spezialisierte KI-Modelle in diesem Bereich als zuverlässige und bevorzugte Lösung erwiesen haben.

Die KI-Sprachtechnologie von DeepL ermöglicht zudem nachweislich erhebliche Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen. Eine kürzlich erschienene Studie von Forrester Consulting (https://www.deepl.com/en/blog/deepl-forrester-tei-study-overview) ergab, dass globale Unternehmen mit DeepL einen ROI von 345 % erzielen und dabei den Zeitaufwand für Übersetzungen um 90% und den Übersetzungsworkload um 50% reduzieren konnten. Dies unterstreicht den Mehrwert der Plattform für Unternehmen, die ihren Umsatz steigern und neue Märkte schneller und in größerem Umfang erschließen möchten.

„Bei Zendesk sehen wir aus erster Hand, wie positiv sich der Einsatz von KI-Tools auf die Kundenerfahrung auswirkt. Die branchenführende Übersetzungstechnologie von DeepL ist ein Paradebeispiel dafür", so Adrian McDermott, CTO bei Zendesk. „Mit präzisen KI-Übersetzungen können Unternehmen aller Größen – von Start-ups bis hin zu Großkonzernen – global skalieren und sowohl neue als auch bestehende Kunden überzeugen. Die offene und flexible Plattform von Zendesk ermöglicht nahtlose Integrationen. Und die konkreten Ergebnisse, die wir für unsere gemeinsamen Kunden erzielen konnten, stimmen uns in Bezug auf die weitere Zusammenarbeit mit DeepL sehr positiv."

In Zukunft wird DeepL weiter in Forschung und Produktinnovationen investieren, um sein Angebot an führenden KI-Kommunikationstools für Unternehmen zu erweitern. Außerdem plant das Unternehmen, seine globale Marktexpansion voranzutreiben und sein Team in den Bereichen KI-Forschung, Produktentwicklung, Technik und Marketing weiter auszubauen.

Über DeepL DeepL unterstützt Kunden auf der ganzen Welt dabei, Sprachbarrieren zu überwinden. Mehr als 100.000 Unternehmen, Behörden und andere Organisationen sowie Millionen von Privatkunden in 63 Märkten vertrauen bereits auf die KI-Sprachtechnologie von DeepL und profitieren von natürlich klingenden Übersetzungen und einer besseren Kommunikation. Die KI-Sprachlösungen von DeepL bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und helfen Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, ihre geschäftliche Kommunikation zu verbessern, neue Märkte zu erschließen und die Produktivität zu steigern. DeepL wurde 2017 von CEO Dr. Jaroslaw (Jarek) Kutylowski gegründet. Heute zählt das Unternehmen über 900 engagierte Mitarbeitende und wird von international renommierten Investoren wie Benchmark, IVP und Index Ventures unterstützt.

deepl@opnrs.com

Kontakt:

Sebastian Ries Openers GmbH deepl@opnrs.com+49 1578 058 8488 Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2419636/DeepL_Logo.jpg View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/deepl-verkundet-investment-in-hohe-von-300-millionen-us-dollar-bei-einer-gesamtbewertung-von-zwei-milliarden-us-dollar-302153061.html

Original-Content von: DeepL, übermittelt durch news aktuell

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: DeepL, übermittelt durch news aktuell