Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Brandl: Cyberbedrohungslage so hoch wie nie - Faeser weiter untätig

02.11.2023 - Politik (ITSecurity, Partei)

Berlin (ots) -

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik stellt IT-Lagebericht 2023 vor

Heute hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den aktuellen Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland vorgestellt (https://ots.de/5Xvjyc ). Dazu können Sie den digitalpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Reinhard Brandl, wie folgt zitieren:

"Für das Jahr 2023 teilt die Cybersicherheitsbehörde des Bundes mit: Die Bedrohung im Cyberraum ist so hoch wie nie zuvor. Damit ist klar: Jeden Tag könnten Deutschland ein oder mehrere große Cyberangriffe treffen. Bundesinnenministerin Faeser muss nun schleunigst ins Handeln kommen: Nachdem sie die Weiterentwicklung der Cybersicherheitsstrategie im Koalitionsvertrag, in der Cybersicherheitsagenda und in der Nationalen Sicherheitsstrategie schon dreimal angekündigt hat, muss sie endlich etwas vorlegen. Bei der Frage nach einer aktiven Cyberabwehr darf sich die Ampel nicht mehr aufgrund interner Streitereien wegducken und sich lediglich in einen wachsweichen Prüfauftrag flüchten."

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Friedrich Merz.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell