Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Ausbildung in der Pflege zukunftsfähig aufstellen / bpa-Mitgliedsunternehmen an "Forschungsprojekt zur Entwicklung eines E-Learning-Tools mit elektronischen Ausbildungsnachweis (FEL)" beteiligt

09.07.2024 - Politik (Pflegedienste, Verbände, Ausbildung, Gesundheitspolitik, SH)

Kiel (ots) -

Das vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bereits 2021 in Auftrag gegebene Forschungsprojekt zur Entwicklung eines E-Learning-Tools mit integriertem elektronischen Ausbildungsnachweis (FEL) für die berufliche Pflegeausbildung zur Sicherung einer zeitgemäßen Pflegeausbildung geht in die Endphase. Bereits Ende 2024/Anfang 2025 sollen die Ergebnisse vorliegen und für die Praxis anwendbar sein.

An einer weiteren Praxiserprobung von bereits entwickelten E-Learning-Tools und dem integrierten elektronischen Ausbildungsnachweis beteiligt sich jetzt das Bildungszentrum Malepartus aus Bargteheide mit seinen Kooperationspartnern aus den verschiedenen Ausbildungseinrichtungen.

Sowohl Auszubildende, Praxisanleiterinnen und -leiter, Ausbildungskoordinatorinnen und -koordinatoren und Schulleitungen werden die unterschiedlichen Tools einsetzen und prüfen.

"Damit gehören hoffentlich bald die zeit- und nervenraubenden schriftlichen Ausbildungsnachweishefte der Vergangenheit an", sagt Angela Poling, Schulleiterin des Bildungszentrums Malepartus. An der Erprobung unter der Begleitung des BIBB und der Uni Paderborn nehmen die Klinik Manhagen, das Pflegeheim Haus am See, Senioren- und Therapiezentrum Barsbüttel, das Pflegeheim Haus Billetal und der ambulante Pflegedienst Zwick teil.

In Schleswig-Holstein wurden bereits 2020, gefördert durch das Sozialministerium und initiiert durch den Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienstleistungen (bpa) Machbarkeitsstudien für einen digitalen Ausbildungsnachweis durchgeführt. Eine erste Erprobung des Prototyps erfolgte im Bildungszentrum. Dieses Projekt, mit dem Titel "Anker - D - Ausbildungsnachweis kompetenzorientiert erproben und digitalisieren" wurde 2022 mit dem Sonderpreis des Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreises ausgezeichnet.

"Wir freuen uns sehr, dass wir als Praxiserprobungspartner an der Entwicklung dieses zukunftsweisenden Forschungsprojekte teilhaben können. Die Kombination von E-Learning-Tools mit integriertem digitalen Ausbildungsnachweis fördert die Verbindung von Theorie und Praxis in der Pflege und erleichtert den Alltag, nicht nur in den Schulen", sagt Mathias Steinbuck, bpa Landesgruppenvorsitzender und Geschäftsführer des Bildungszentrums Malepartus.

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell