Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

Alptraum Kreuzbandriss - Mone Dusek von Enduring Fitness verrät, wie Patienten schnell wieder fit werden und Spätfolgen vermeiden

28.06.2024 - Gesundheit / Medizin (Unfall, Ratgeber, Gesundheit, Bild)

Berlin (ots) -

Eine Knieverletzung kann Ihr ganzes Leben dauerhaft verändern - umso wichtiger ist es, die Verletzung richtig zu behandeln und mit langfristiger Nachsorge für eine vollständige Rehabilitation zu sorgen. Als Gründerin und Geschäftsführerin von Enduring Fitness hat Gesundheitsexpertin Mone Dusek sich unter anderem auf das Aufbautraining nach Knieverletzungen spezialisiert. In diesem Artikel verrät die Personal Trainerin, welche Chancen Sie haben, wenn die konventionelle Therapie nicht anschlägt und warum es nie zu spät ist, selbst aktiv zu werden - zudem finden Sie eine Checkliste für ein gelungenes Aufbautraining.

Oft liegt die Ursache in Sportunfällen, manchmal reicht aber auch eine ungeschickte Bewegung im Alltag für eine ernsthafte Knieverletzung: Allein in Deutschland erleiden jedes Jahr zwischen 50.000 und 100.000 Menschen einen Riss des vorderen Kreuzbandes - in etwa 80 Prozent der Fälle erfolgt eine operative Behandlung. Anschließend werden in der Regel sechs Einheiten bei der Physiotherapie verschrieben. Doch Patienten, die glauben, dass sie damit rehabilitiert wären, irren sich. Dass die eigentliche Nachbehandlung sechs bis zwölf Monate in Anspruch nimmt und erst nach der OP beginnt, erklären die behandelnden Ärzte oft nicht - mit schwerwiegenden Folgen: Denn schlecht nachbehandelte Kreuzbandrisse gehen nicht nur mit einem erhöhten Risiko für Folgeschäden im Knie einher, sondern bergen auch ein ähnlich hohes Arthroserisiko wie ein völlig unbehandelter Kreuzbandriss. So gibt es unzählige Menschen, die seit Jahren oder sogar Jahrzehnten unter Schmerzen und Bewegungseinschränkungen leiden, die auf eine frühere Knieverletzung zurückzuführen sind. "Weil sie glauben, dass mit der konventionellen Behandlung alle Möglichkeiten ausgeschöpft wurden, arrangieren sich viele mit dem Verlust ihrer Lebensqualität. Dabei ist speziell die unzureichende Aufklärung ein großes Problem: Jeder Kreuzbandriss erfordert eine umfangreiche Nachsorge", betont Mone Dusek von Enduring Fitness.

"Die eigene Gesundheit ist nichts, was man einfach aufgeben sollte. Und es ist nie zu spät: Mit individuellem Aufbautraining ist es auch zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich, sich von Knieschmerzen und Bewegungseinschränkungen zu befreien", fährt die Personal Trainerin fort. Sie ist nicht nur Gründerin und Geschäftsführerin von Enduring Fitness, sondern auch Ernährungstherapeutin sowie studierte Fitnessökonomin und verfügt neben zahlreichen Ausbildungen und Lizenzen im Gesundheitsbereich über jahrelange Berufserfahrung. Funktionelles Krafttraining und das Aufbautraining nach Knieverletzungen zählen zu den Spezialgebieten von Mone Dusek. Mit ihrer tiefgreifenden Expertise, ganzheitlichen Ansätzen und individuellen Gesundheitskonzepten schafft es die Expertin, nachhaltige Erfolge mit ihren Klienten zu erzielen und ihnen den Weg in ein unbeschwertes sowie schmerzfreies Leben zu ebnen.

Jeder Kreuzbandriss erfordert eine umfangreiche Nachsorge

Während ihrer Arbeit im Reha-Sport und in ihren Kursen trifft Mone Dusek seit vielen Jahren immer wieder auf Menschen, die aufgrund lange zurückliegender Knieverletzungen in ihrer Bewegung eingeschränkt sind. "Frühere Kreuzband-, Meniskus- oder Knorpelschäden beeinträchtigen die Menschen oft noch Jahre später", erläutert die Personal Trainerin. "Die Spätfolgen, die durch die falsche Therapie oder mangelhafte Nachbehandlung entstanden sind, können sowohl Alltag als auch Lebensqualität stark beeinträchtigen." Wenn sie sich bei Betroffenen nach dem damaligen Behandlungskonzept erkundigt, hört die Gesundheitsexpertin immer wieder Ähnliches: Es wurden einige Stunden Physiotherapie verschrieben und in manchen Fällen wurde das Knie zuvor operiert. Darüber, dass sie langfristig selbst etwas dazu beitragen müssen, damit eine nachhaltige Regeneration stattfinden kann, wurden die meisten Patienten jedoch nicht aufgeklärt.

"Eine erfolgreiche Nachbehandlung nach einem Kreuzbandriss steht und fällt mit dem richtigen individuellen Aufbautraining - und zwar unabhängig davon, ob operiert wurde", verrät Mone Dusek. Nur so wird das Knie wieder funktionell belastbar und gleichzeitig werden Beschwerden sowie das Risiko für Folgeverletzungen reduziert. Weil viele Betroffene das nicht wissen, arrangieren sie sich mit ihrer Situation oder sind unzufrieden. Suchen Betroffene schließlich einen Arzt auf, so werden ihre Beschwerden oft mit ihrem Alter begründet, welches jedoch in den seltensten Fällen einen Grund für Knieschmerzen darstellt. Vielmehr sind die Ursachen in Verletzungen, Erkrankungen oder muskulären Verspannungen zu finden. "Diese Auslöser müssen gefunden und behandelt werden", so Mone Dusek. "Denn oft sind es kleine Nuancen, die darüber entscheiden, ob jemand bleibende Schmerzen hat oder nicht."

Mone Dusek bringt Patienten die Lebensqualität zurück

Mit ihrer Arbeit macht die Gründerin und Geschäftsführerin von Enduring Fitness Betroffenen Hoffnung. Sie weiß aus eigener Erfahrung, dass auch dann, wenn eine Therapie nicht die gewünschten Erfolge erzielt, nicht alles verloren ist. Mone Dusek selbst litt unter einer schweren Knieverletzung, die laut ärztlicher Diagnose das Ende ihrer sportlichen Karriere bedeutet hätte. Trotz dieser düsteren Prognose gab sie nicht auf und entdeckte eine neuartige Therapie, die ihr Kreuzband erhalten und wieder zusammenwachsen lassen sollte. Mit großer Eigeninitiative und viel Recherche fand sie innerhalb der kritischen Drei-Wochen-Frist nach dem Kreuzbandriss einen Arzt, der diese moderne OP-Methode durchführte - die sogenannte Ligamys-Methode. Ihr Engagement und ihre Willensstärke ermöglichten es ihr, ein speziell auf sie zugeschnittenes Reha-Training zu entwickeln, das sie innerhalb von nur drei Monaten wieder zur Sportfähigkeit brachte. Diese persönliche Erfahrung prägt nun ihre Arbeit.

"Wer sich also professionelle Unterstützung sucht und sein Problem aktiv angeht, hat gute Chancen, seine Lebensqualität zurückzuerlangen", erklärt Mone Dusek. Beispielsweise suchte eine Mutter, die ihr Bein auch sechs Monate nach dem Kreuzbandriss noch nicht voll belasten konnte, ihre Unterstützung und wurde nach nur drei Monaten der Zusammenarbeit so fit, dass sie heute wieder unbeschwert mit ihren Kindern spielen kann. "Wichtig ist, dass den Menschen zugehört wird: Erst, wenn wirklich klar ist, wodurch die Beschwerden verursacht werden, kann den Menschen wirksam und nachhaltig geholfen werden", erklärt die Personal Trainerin.

Anders als in den verschriebenen Physiotherapien, nimmt Mone Dusek sich Zeit für ihre Klienten und entwirft individuelle Konzepte, die alle mit der Nachsorge eines Kreuzbandrisses verbundenen Themenfelder berücksichtigen. Neben dem Aufbautraining geht es dabei auch um die Stärkung des Vertrauens in das Knie und die Wiederherstellung der Funktionalität im Alltag sowie die Ernährung, die psychologischen Komponenten und den Umgang mit Herausforderungen. Dabei befähigt die Gesundheitsexpertin ihre Klienten dazu, selbst zu handeln und ermöglicht es ihnen dadurch, unabhängig von ihrem Alter wieder ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Checkliste für ein gelungenes Aufbautraining:

1. Ausführliche Anamnese:

- Welche Beschwerden liegen aktuell vor? - Welche Vorerkrankungen gibt es? - Was sind die aktuell größten Herausforderungen?

2. Zieldefinition:

- Welche beruflichen und privaten Anforderungen sollen durch das Training erreicht werden?

3. Aufbautraining:

- Einführung von Übungen und Methoden, die der Betroffene als angenehm empfindet. - Optimale Anpassung dieser Übungen und Methoden an die individuellen Bedürfnisse des Betroffenen.

4. Individuelle Betreuung:

- Regelmäßige Dokumentation der Fortschritte. - Anpassung der Trainings- und Behandlungsmethoden entsprechend der aktuellen Fortschritte.

5. Vorbereitung auf die eigenständige Durchführung:

- Betroffene werden darauf vorbereitet, das Gelernte sicher und selbstständig zu Hause umzusetzen.

Sie leiden unter Bewegungseinschränkungen, Schmerzen oder anderen Spätfolgen einer Knieverletzung? Melden Sie sich jetzt bei Mone Dusek von Enduring Fitness (https://www.enduring.fitness/) und profitieren Sie von individuellen und ganzheitlichen Therapiekonzepten!

Quelle: www.presseportal.de

Original-Content von: Enduring Fitness, übermittelt durch news aktuell