Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles
Tipp

Aktuelles

« Zurück zur Übersicht

4,2 Prozent mehr selbstständige Freiberufler/innen in NRW (FOTO)

06.12.2018 - Wirtschaft (Hochschule, Arbeit, Beruf)

Düsseldorf (ots) -

Das Institut für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat für den VerbandFreier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen e. V. (VFB NW) die Statistik der Selbstständigen in den Freien Berufen erhoben.

Danach stieg die Zahl der selbstständigen Freiberufler zwischen 2017 und 2018 von 264.000 auf 272.500 Personen, ein Plus von 4,2 Prozent.

VFB NW-Vorsitzender Bernd Zimmer:

"Selbstständigkeit in den Freien Berufe ist nach wie vor attraktiv. Das belegen die Zahlen eindrucksvoll. Gefährdet wird dieseSelbstständigkeit der im eigenen Beruf verankerten Freiberufler durcheine zunehmende, investorengesteuerte Kommerzialisierung durch Berufsfremde, deren Unternehmensziel reine Gewinnmaximierung ist, undeiner sich zunehmend ergebenden Konzernsteuerung größerer Bereiche der Freien Berufe. Diese Entwicklungen stehen einer Freiberuflichkeitin Selbstständigkeit oder im Angestelltenverhältnis entgegen. Die individuelle und nicht von berufsfremden Dritten beeinflusste Behandlung, Beratung und Betreuung unserer Patienten, Klienten, Kunden und Mandanten muss im Zentrum unserer Arbeit stehen. Wir Freiberufler müssen im Kern unserer Leistungen frei bleiben, alleine dem Patienten, Mandanten, Klienten und Kunden verpflichtet. Wir bieten den Menschen in Deutschland den Freiheitsgrad, den Freiberufler seiner/ihrer Wahl zur persönlichen, individuellen Begleitung zu finden und wählen zu können. Und das ganze am Gemeinwohl orientiert. Wir übernehmen Verantwortung, wir bieten Verlässlichkeit, wir genießen Vertrauen."

In Summe sind 1.076.679 Personen in den Freien Berufen in NRW tätig. Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber 1.069.804Personen im Vorjahr. Darüber hinaus sind hunderttausende freiberuflich tätig in Anstellungsverhältnissen in NRW.

698.409 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten bei einer/einem Freiberufler/in, ein Jahr zuvor lag die Zahl bei 701.920 Personen.

Eine Zunahme von 4 Prozent gab es bei den Auszubildenden. Deren Zahl klettert von 41.016 auf 42.670.

Die Zahl der mitarbeitenden, nicht-sozialversicherungspflichtigen Familienangehörigen stieg von 62.868 auf 63.100 Personen.

Die Freien Berufe in NRW: Kennzahlen und Verbandsprofil:

In NRW gibt es 272.500 selbstständige Freiberufler. Das entsprichteinem Drittel aller Unternehmen in NRW. Insgesamt beschäftigen sie inihren Apotheken, Büros, Kanzleien und Praxen 804.179 Erwerbstätige. Darunter fallen 698.409 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, 42.670 Auszubildende und 63.100 mitarbeitende, nicht-sozialversicherungspflichtige Familienangehörige. Der VFB NW vertritt als Dachorganisation 35 Kammern und Verbände der Freien Berufe in NRW, darunter Apotheker, Ärzte, Grafik-Designer, Ingenieure, Notare, Patentanwälte, Rechtsanwälte, Restauratoren, Steuerberater, Tierärzte, Tonkünstler, Wirtschaftsprüfer und Zahnärzte.

Quelle: www.presseportal.de